Möchte mich vorstellen

In eigener Sache zu diesen Forum zu Augenprothesen, künstlichen Augen, Glasaugen Kunststoffaugen
Patient81
Beiträge: 210
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:39

Re: Möchte mich vorstellen

Beitrag von Patient81 » Fr 31. Aug 2018, 23:31

Vkcky hat geschrieben:
Fr 31. Aug 2018, 20:40
...und das hier einige schreiben mit der Doppelwandigen wäre das Auge grösser. Würde ich das gern mal sehen.

Diese Aussage ist falsch! Die Doppelwandige und die Einwandige sind gleich von der Größe her. Hier geht es eher darum, was für ein Innenvolumen du in der Augenhöhle hast. Wenn also das Volumen gut ist, wird eher eine Einwandige fertiggestellt.

Ich sage das, weil ich mit beiden Produkten Erfahrungen habe. Ich bekomme jetzt am Donnerstag eine Einwandige, weil mein Innenvolumen gut ausgefüllt ist und eine Doppelwandige unnötig ist. Es kommt also immer auf die Voraussetzung an, wie deine Augenhöhle ausgefüllt ist.

Besten Gruß

Patient81



Vkcky
Beiträge: 83
Registriert: So 25. Mär 2018, 20:02

Re: Möchte mich vorstellen

Beitrag von Vkcky » Fr 31. Aug 2018, 23:55

Hallo Olga. Danke für die Bilder. So wie es aussieht, hab ich dann schon die Doppelwandige, denn meins ist schon etwas dicker. Und wenn ich die Vergleiche mit meiner aller ersten Prothese , welche ich noch hab, als mein Auge noch drin war dann ist es ein Unterschied. Die war nämlich sehr groß und viel dünner. Ich könnte sie damals nur nicht tragen weil das Auge immer schmerzte. Hab es aber immer noch aufbewahrt . Dann denk ich werde ich wohl bald umsteigen auf Acryl. Mein Augenlid fällt immer wieder runter, und das Auge wird immer am Tag kleiner, macht aucb sonst Schwierigkeiten, ist sehr gereizt, muss es immer öfter rausnehmen ,auch über Nacht. Na, ja. Hab am 5 .9 Termin,mal sehen was der Ocularist sagt. LG. Vicky.



Benutzeravatar
Olga1991
Beiträge: 297
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:27
Wohnort: Hessen

Re: Möchte mich vorstellen

Beitrag von Olga1991 » Sa 1. Sep 2018, 08:57

Ich zeige dir mal wie die unterschiedlichen Prothesen bei mir aussahen.

Doppelwandig
http://www.directupload.net/file/d/5197 ... te_jpg.htm

Einwandig
http://www.directupload.net/file/d/5197 ... 5a_jpg.htm

Jetziges Acryl
http://www.directupload.net/file/d/5197 ... zb_jpg.htm

Auch mit Acryl finde ich dass die Größe nicht identisch ist. Obwohl man damit eigentlich das perfekte Ergebnis zaubern sollte 😊
Solange es nicht schrecklich aussieht, ist alles gut 😀

Ganz ehrlich, ich habe mich damit abgefunden. Ich bin einfach nur froh dass ich keine chronischen schmerzen mehr habe. Das ist das aller wichtigste 👍🏻

Ach ja und auch ich muss mein Auge fast täglich nachts rausnehmen.

Liebe grüße


12/2016: Enukleation linkes Auge
09/2017: Kunststoff Augenprothese (Acryl)

Vkcky
Beiträge: 83
Registriert: So 25. Mär 2018, 20:02

Re: Möchte mich vorstellen

Beitrag von Vkcky » Fr 7. Sep 2018, 01:10

Hallo Olga. Erstmal. Du bist eine richtig Hübsche. Also mit dem Acryl sieht es nun sehr gut aus. Das Augenlid hängt nicht mehr runter. Diese Passform ist sehr gut. Ich war ja gestern beim Ocularisten, er riet mir vom Acrylauge ab. Er hat mir jetzt erstmal Spezielle Tropfen empfohlen und ein Lidspray. Soll das erst mal ausprobieren und dann weitersehen, ob x die Reizung es er wird. Er hat mir ein etwas größeres Auge gemacht,aber als ich zu Hause war und es mir genauer in meinem vergrösserungsspiegel angeschaut habe, gefiel mir das gar nicht. Die Farbe war viel dunkler als bei meinem normalen, dann war die Pupille seeeehr groß, und auch nicht ganz mittig. Es hat so richtig und sofort künstlich ausgesehen. Hab dann mein anderes wieder reingemacht, ist viel schöner. Das werd ich ihn beim nächsten Besuch sagen. Das wird er sicher ändern. Ich probiere jetzt erst einmal die Tropfen und das Spray und schau ob es besser wird. Und dann sehen wir weiter. Ich habe auch eine doppelwandige. Im Oktober hab ich Termin beim Augenartzt , mal schauen was der sagt. Dein Auge sieht wirklich gut aus. Schade das ich das mit den Fotos nicht hinbekomme, muss mal meine Tochter fragen, die kommt im Oktober ,ein Paar Tage ,vielleicht weiss die wie es geht. LG. Vicky. Es ist schon etwas besser geworden, Reizung ist nicht mehr so doll. Und das mit dem Schmierfilm, na ja, schauen wir mal.



Vkcky
Beiträge: 83
Registriert: So 25. Mär 2018, 20:02

Re: Möchte mich vorstellen

Beitrag von Vkcky » Fr 7. Sep 2018, 01:16

Du hast recht. Ich bin auch froh, das ich die Schmerzen los bin, da sind die kleinen Wehwehchen die wir jetzt haben doch echt nicht schlimm. Im Grunde sieht es doch sehr gut aus, ich glaube wenn ich noch ein etwas größeres wie das jetzige bekomme, Luft ist noch da, sagte mein Ocularist, dann passt es schon. Optisch sehe ich auf jeden Fall wieder besser aus. Mein Auge war nun schon wirklich total zu. Nur noch ein Schlitz, mit einem weissen Fleck. Wollen wir uns nicht beklagen, gibt schlimmeres.😍😍😍😍



Patient81
Beiträge: 210
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:39

Re: Möchte mich vorstellen

Beitrag von Patient81 » Fr 7. Sep 2018, 11:50

@Vkcky

Du schreibst, dass dein Ocularist dir das Acrylauge abriet. Darf ich eventuell wissen, welche Gründe er aufführte? Und eine weitere Frage, bietet er so etwas überhaupt als Leistung an?

Des Weiteren, wenn du unglücklich mit der neuen Prothese bist, dann nur nicht genieren. Ich würde den Ocularisten kontaktieren, dass dir das nicht gefällt. Denn 1. ist es dein Recht, dass er dir eine "vernünftige" Augenprothese anfertigt und 2. ist diese Prothese auch sehr teuer. Da sollte es nicht sein, dass der "Kunde" einfach "abgeferigt" wird.

Schönen Gruß

Patient81



Benutzeravatar
Olga1991
Beiträge: 297
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:27
Wohnort: Hessen

Re: Möchte mich vorstellen

Beitrag von Olga1991 » Fr 7. Sep 2018, 16:38

Hallo Vicky,

Vielen Dank für das Kompliment 💕

Acryl sehen auch viele Ocularisten als Nachteil, einfach weil die der Meinung sind dass das Trockenheitsgefühl noch schlimmer wird. Mein Ocularist riet es mir auch ab. Aber ich hab mich durchgesetzt und wie man seht, ist es besser geworden wie mit Glas! Also setz dich durch... Schlag dem Ocularist erstmal ein Kunststoff Conformer vor, die testete ich 3 Wochen ca. Das ist eine durchsichtige Prothese ohne Pupille. Damit kannst du testen ob es besser ist.

Bilder hochladen kannst du hier
http://www.directupload.net

Dann musst du nur den Link hier einfügen 😊


12/2016: Enukleation linkes Auge
09/2017: Kunststoff Augenprothese (Acryl)

Patient81
Beiträge: 210
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:39

Re: Möchte mich vorstellen

Beitrag von Patient81 » So 9. Sep 2018, 22:44

@Olga

Mein jetziger Ocularist ist der Meinung, dass man das Glasauge regelmäßig rausnehmen sollte, um es zu reinigen.
Von anderen Prothesenträgern wird wiederum berichtet, dies müsse man nicht tun. Im Gegenteil, es sei sogar besser, wenn
die Prothese möglichst nicht rausgenommen wird.

Was ich damit verdeutlichen möchte - gewiss sind Ocularisten absolute Fachleute und mit voller Kompetenz ausgestattet, aber es gibt selbst unter denen unterschiedliche Meinungen. Und manchmal habe ich das Gefühl, dass sie nicht wirklich immer wissen können, was wirklich die bessere Entscheidung ist. Du und dein jetziges Acrylauge seid das beste Beispiel dafür. Ohne deine Hartnäckigkeit würde dein Ocularist vielleicht ein Acrylauge heute noch als ungeeignet halten.

Wobei man auch sagen muss, dass die meisten Ocularisten in Deutschland halt nur auf Glasaugen spezialisiert sind und mit Acryl wenig bis keine praktischen Erfagrungen haben. Vielleicht liegt es daran, dass sie diese Option schnell abwenden.



Vkcky
Beiträge: 83
Registriert: So 25. Mär 2018, 20:02

Re: Möchte mich vorstellen

Beitrag von Vkcky » Di 11. Sep 2018, 20:42

Hallo Leute. Ok. Er rät mir ab, aus genau den Gründen wie Olga schon sagt, da ich Reizungen und trockenes Auge hab. Er selbst hat früher mal Acryl Augen gemacht, aber macht heute nur noch Glas. Das Problem ist auch, ich komm aus Esen. Da gibt es in der Nähe kein Ephitetiker. Die nächsten sind weit weg, und ich hab kein Auto. Wäre also immer auf andere angewiesen. Cm war ja am 5.9 da, er hat mir ein neues eeeetwas grössere Auge gemacht, was aber nicht ins Gewicht fällt. Zudem, bin ich überhaupt nicht zufrieden, da das Auge farblich diesmal viel dunkler ist, die Pupille noch grösser als beim letzten und irgendwie nicht so ganz in der Mitte. Hab das aber erst zu Hause richtig sehen können. Werde also nochmal hingehen, und darauf bestehen ein größeres und farblich besseres zu bekommen. Hab im Moment wirklich immer noch Probleme mit Reizung und immer so ein Gefühl als hätte ich was im Auge. Hab jetzt im Oktober beim Augenarzt Termin, der sol, sich das mal anschauen. Und dann mal sehen. Danke für eure Hilfe. 👍👍👍👍



Marcy
Beiträge: 177
Registriert: So 16. Apr 2017, 16:46

Re: Möchte mich vorstellen

Beitrag von Marcy » Mi 12. Sep 2018, 16:43

Hallo ihr Lieben,

im Moment lese ich nur sporadisch mit.

Vicky, was du von deinem Ocularisten erzählst, macht mich sprachlos. Ich finde es ein Unding, dass es offensichtlich zu viele Ocularisten gibt, die ihre Patienten mit einer schlecht sitzenden oder farblich nicht passenden Prothese wegschicken.

Ich hoffe, du kannst dich mit ihm arrangieren oder suchst dir jemanden, bei dem du dich gut aufgehoben fühlst!

Liebe Grüße
Marcy



Patient81
Beiträge: 210
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:39

Re: Möchte mich vorstellen

Beitrag von Patient81 » Mi 12. Sep 2018, 17:12

Hallo Vkcky,

sehe ich ähnlich wie Marcy - da bin ich verdutzt. Warum schickt ein Ocularist(!) seinen Patienten so nach Hause? Ich meine, wenn die Augenhöhle auf eine Prothese nicht gut reagiert, auch später nicht gut reagiert, kann ja der Ocularist nichts dafür. Aber dass ein Ocularist sich scheinbar wenig Mühe gibt für eine genaue Anpassung, das geht schon Richtung Arbeitsverweigerung. Tut mir leid, wenn ich das so direkt sage, aber das ist ein Unding. Irgendeine Augenprothese, die nicht gut aussieht, kann ich mir auch selber daheim verpassen. Dafür muss meine Krankenkasse keine hohen Kosten zahlen und ich keine Fahrten dahin!

Sorry, wenn ich mich so darüber aufrege. Aber wir haben sowieso schon Päckchen zu tragen. Dann sollte ein PSYCHOLOGISCH ausgebildeter Ocularist, der auch noch 6 Jahre diese Ausbildung macht, wissen, dass die optische Darstellung einen wesentlichen Teil des Wohlgefühls des Patienten bestimmt!

Wenn dein Auge gereizt ist und du ein Gefühl hast, da wäre "ein Ding", dann solltest du die Praxis umgehend informieren, sodass du nicht auf den Termin bis Oktober warten musst. Denn du fällst somit in die Kategorie "Notfall" und die dürfen die Ärzte nicht ablehnen!


Besten Gruß

Patien81



Benutzeravatar
Olga1991
Beiträge: 297
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:27
Wohnort: Hessen

Re: Möchte mich vorstellen

Beitrag von Olga1991 » Do 13. Sep 2018, 06:14

Okay wenn dein Ocularist eh kein Kunststoff anfertigt, dann brauchst du mit ihm garnicht darüber sprechen 😄

Ich würde mir sowieso mal einen anderen aufsuchen und mir einfach mal eine Prothese von einen anderen anfertigen lassen

Das musst du jetzt überlegen, ob du dir einen aufsuchst oder nicht. Ich habe mich mit Glas ca 1 Jahr rumgequält, weil es der Ocularist einfach nicht wahr haben wollte dass ich Glas nicht vertrage. Das ist auch sehr selten der Fall ....

Man muss manchmal hartnäckig bleiben und alternative ausprobieren 😊

Ich hoffe du findest einen Weg .


12/2016: Enukleation linkes Auge
09/2017: Kunststoff Augenprothese (Acryl)

Vkcky
Beiträge: 83
Registriert: So 25. Mär 2018, 20:02

Re: Möchte mich vorstellen

Beitrag von Vkcky » Do 13. Sep 2018, 16:18

Ist nur sehr schwer hier einen neuen zu finden. Der in meiner Nähe ist. Ich hab kein Auto und fahre nicht gern allein so weite Wege. Da ich aucb schlecht sehen kann, auch mit dem Gesunden Auge. Aber ich schau mich mal um. Danke.



Antworten