Tränenersatz

Erfahrungen bei problematischen Tränenfilm und Augenprothesen
Olga1991
Beiträge: 338
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:27
Wohnort: Hessen

Re: Tränenersatz

Beitrag von Olga1991 »

Ja, mal schauen wie es sich mit meiner Bindehaut entwickelt :)

Vermutlich braucht es einfach bei mir seine Zeit !


12/2016: Enukleation LA
09/2017: Kunststoff Augenprothese (Acryl)
04/2020: RA Netzhautablösung,
Silikonölfüllung

05/2020: RA erneute NHA, Silikonölfüllung + Grauer Star (Kunstlinse)
Marcy
Beiträge: 188
Registriert: So 16. Apr 2017, 16:46

Re: Tränenersatz

Beitrag von Marcy »

Hallo,

ich melde mich dann mal wieder mit einem 'Tropfen-Test'.
Habe seit gestern Hylo-Vision Plus in Gebrauch und bin in mehrfacher Hinsicht nicht so zufrieden, wie zuvor mit Herba-Vision. Erstens finde ich die Tropf-Flasche nicht so toll (oder ich bin zu blöd ;-)), jedenfalls fallen da die Tropfen schon fast von alleine raus und dann treffe ich nicht. Zweitens habe ich das Gefühl, dass die Bindehaut (und Hornhaut am echten Auge) wie betäubt ist. Vielleicht liegt das am KM, werde mal wieder welche ohne Konservierung probieren.

Liebe Grüße
Marcy

P.S.:
Dürfen wir hier eigentlich Produktnamen so eindeutig nennen?


Patient81
Beiträge: 228
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:39

Re: Tränenersatz

Beitrag von Patient81 »

Hallo Marcy,

ich habe allgemeine Fragen bezüglich den Tropfen. Stellst du fest, ob der Verschleiß der Prothese dadurch beschleunigt wird? Ändert sich die "Absonderung" am Auge dadurch oder bleibt es gleich?

Und letzte Frage:)...Wenn du diese Tropfen nimmst, läuft es auch mal durch die Nase oder den Rachen? Weil das alles ist ja eng miteinander verdunden, was die Kanäle angehen.

Natürlich können auch andere User zu diesen Fragen antworten, die auch aus denselben Gründen tropfen. Ich finde es interessant, was in der Praxis so für Nebenwirkungen ergeben können. Daher diese Fragen.

Danke im Voraus und

Gruß :) :)

Patient81


Olga1991
Beiträge: 338
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:27
Wohnort: Hessen

Re: Tränenersatz

Beitrag von Olga1991 »

Hallo,

also ich habe es mir so aufgeteilt:
Artelac Splash MDO wenn ich zuhause bin und Systane Balance wenn ich unterwegs bin.

Jetzt die Frage, sollte man sich auf eins festlegen oder darf man auch so wie ich es mache tropfen ?

Liebe Grüße


12/2016: Enukleation LA
09/2017: Kunststoff Augenprothese (Acryl)
04/2020: RA Netzhautablösung,
Silikonölfüllung

05/2020: RA erneute NHA, Silikonölfüllung + Grauer Star (Kunstlinse)
Marcy
Beiträge: 188
Registriert: So 16. Apr 2017, 16:46

Re: Tränenersatz

Beitrag von Marcy »

Hallo Patient, hallo Olga,

@ Olga:
ich wüsste nicht, was dagegen spräche, zwei Präparate zu tropfen. Hab ich teilweise auch schon gemacht, aus demselben Grund, den du nennst. Eine Flasche für zuhause, eine für unterwegs. Und dann sind das eben manchmal zwei verschiedene.

@ Patient:
ich habe nicht das Gefühl, dass die Oberfläche der Prothese durch Tränenersatz schneller verschleißt. Es ist ja im Grunde auch nicht so viel anders als die körpereigene Tränenflüssigkeit.

Je nach äußeren Einflüssen ist es bei mir so, dass die sekretelnden Absonderungen weniger sind als ohne die Tropfen. Liegt aber wohl daran, dass die Bindehaut weniger gereizt ist, wenn ich tropfe.

Und zu deiner letzten Frage:
Manchmal passiert mir das, dass irgendwas von den Tropfen den Rachen runterläuft. Lässt sich aber wahrscheinlich größtenteils durch Zudrücken der Tränenpünktchen verhindern (was ich aber höchst selten mache).

Liebe Grüße
Marcy


Patient81
Beiträge: 228
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:39

Re: Tränenersatz

Beitrag von Patient81 »

@Marcy

Danke für die Infos :)


Antworten