Frequenz Reinigung des Glasauges mit Herausnehmen

Leben mit einem Glasauge, Probleme, Erfahrungen, Umgang, Pflege und Erlebnisse.
Olga1991
Beiträge: 338
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:27
Wohnort: Hessen

Re: Frequenz Reinigung des Glasauges mit Herausnehmen

Beitrag von Olga1991 »

Acht Jahre hast du ein Glasauge getragen?

Welcher Ocularist gestattet denn sowas :shock:

Man muss Glas jedes Jahr erneuern lassen, Kunststoff kann man 6 - 8 Jahre tragen.

Bist du sicher dass du ein Glasauge trägst? :D


12/2016: Enukleation LA
09/2017: Kunststoff Augenprothese (Acryl)
04/2020: RA Netzhautablösung,
Silikonölfüllung

05/2020: RA erneute NHA, Silikonölfüllung + Grauer Star (Kunstlinse)
Marcy
Beiträge: 188
Registriert: So 16. Apr 2017, 16:46

Re: Frequenz Reinigung des Glasauges mit Herausnehmen

Beitrag von Marcy »

Hallo Olga,

Man kann eine Prothese theoretisch schon einige Jahre tragen. Man wird ja nicht gezwungen, einmal im Jahr zum Ocularisten zu gehen.
Ich kenne auch Menschen, die es einfach so hinnehmen, dass sich das Auge immer öfter entzündet. Die gehen dann erst hin, wenn das Auge so gar nicht mehr passt.
Aber empfehlenswert ist sowas natürlich nicht.

Liebe Grüße
Marcy


Olga1991
Beiträge: 338
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:27
Wohnort: Hessen

Re: Frequenz Reinigung des Glasauges mit Herausnehmen

Beitrag von Olga1991 »

Guten Morgen,

Klar, man muss ja nicht auf den Monat genau jährlich sich ein neues Auge machen lassen. Aber nach ca. 1,5 Jahren sollte man es theoretisch machen!

Aber doch keinenfalls 8 Jahre das gleiche tragen :D

Mein Freund hat jetzt seine Prothese auch knappe 1,5 Jahre und unser Ocularist erinnert ihn immer jährlich dass man ein Termin vereinbaren sollte :)

Lg


12/2016: Enukleation LA
09/2017: Kunststoff Augenprothese (Acryl)
04/2020: RA Netzhautablösung,
Silikonölfüllung

05/2020: RA erneute NHA, Silikonölfüllung + Grauer Star (Kunstlinse)
Patient81
Beiträge: 228
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:39

Re: Frequenz Reinigung des Glasauges mit Herausnehmen

Beitrag von Patient81 »

@all

Hier mein Beitrag zum Thema Tragedauer- natürlich nach eigenen Erfahrungen folgend

Was die Tragedauer angeht, muss man wissen, dass es definitiv Spielräume gibt. Dahingehend bin ich bei @Marcy und ihren Beispielen.

Ocularisten warnen davor, weil man davon ausgeht, dass die Augenprothese sich abnutzt nach 1 Jahr, dem ist aber nicht immer so. Ich denke, dass dies einfach ein Richtwert der Ocularisten ist, aber einhalten muss man diese nicht immer, wie ich finde.

Denn ich habe viele Augenprothesen, die keine Spuren von rauen Oberflächen aufweisen oder irgendwie abgenutzt wirken. Daher habe ich für mich früh erkannt, dass es nicht die Tragedauer von 1-2 Jahren sein kann, wonach man unbedingt eine neue Augenprothese erneuern muss.

Natürlich fällt das auch auf die individuelle Tragekapazität zurück, wie sehr eine Augenprothese verschleißt sein kann.

Abgesehen davon erinnern uns die Ocularisten nicht auch weniger aus eigenen Interessen (finanzieller Aspekt) daran, dass es Zeit ist für eine neue Augenprothese - medizinisch präventive Maßnahme sicherlich, aber auch bisschen monetäre Hintergründe, muss man sagen.

Summa summarum kann ich sagen, dass man nicht unbedingt der Erinnerung der Ocularisten folgen muss, ich mache es zwar nach wie vor, aber man muss es nicht. Ferner hatte ich sogar mal einen Zustand, wo ich fast 3 Jahre ein und dieselbe Augenprothese trug. Aber das auch nur, weil ich bereits viel Wissen darüber hatte und keine Probleme hatte.


Schönen Gruß ;) ;) ;)

Patient81


Olga1991
Beiträge: 338
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:27
Wohnort: Hessen

Re: Frequenz Reinigung des Glasauges mit Herausnehmen

Beitrag von Olga1991 »

Guten Tag zusammen,

da ich meine Glasprothese noch kein ganzes Jahr getragen habe, konnte ich da keine Erfahrung sammeln.

Ich kann nur sagen was mir geraten wurde und von den Erfahrungen anderer Prothesenträger die ich kennenlernen durfte!

Schönen Tag euch :)


12/2016: Enukleation LA
09/2017: Kunststoff Augenprothese (Acryl)
04/2020: RA Netzhautablösung,
Silikonölfüllung

05/2020: RA erneute NHA, Silikonölfüllung + Grauer Star (Kunstlinse)
Benutzeravatar
Bits&Bytes
Beiträge: 295
Registriert: So 2. Apr 2017, 14:09
Wohnort: Bochum

Re: Frequenz Reinigung des Glasauges mit Herausnehmen

Beitrag von Bits&Bytes »

Hallo,

ja bei mir wäre es turnusmäßig erst Mitte Mai 2018, bis zur nächsten Glasprothese.

Ich denke, ich werde das Auge auch pflichtgemäß ;) jährlich austauschen lassen, auch wenn es keine Probleme durch erste Reizungen, etc. geben sollte.

Sehe keinen Grund das nicht so zu machen, auch wenn ich zugeben muss, das die Erinnerung der Ocularisten sicherlich nicht aus reiner Nächstenliebe geschieht, sondern wie Patient81 sagt, durchaus auch monitäre Aspekte hat.

Kann ich Ihnen aber auch nicht verdenken, dass ist schliesslich Ihr Brot und ich jedenfalls gönne es meinem Augenkünstler.

Viele Grüße

Udo


Man weiß nie wie stark man ist, solange bis stark zu sein die einzige Wahl ist, die man noch hat.

( Neovaskularisationsglaukom, linkes Auge Amaurose, Enukleation 03.02.2017, 1. Glasprothese 16.02.2017 )
Ich
Beiträge: 28
Registriert: Mo 4. Sep 2017, 17:44

Re: Frequenz Reinigung des Glasauges mit Herausnehmen

Beitrag von Ich »

Ich werde nun im Jänner eine Kunststoffprothese bekommen.
Zum Termin muss ich ein gutes Glasauge, welche von Form und Farbe passt, mitnehmen.
Also mein aktuelles, das passt super.

Das Kunststoffauge wird dann nach diesem Muster angefertigt und bekomme es nach 3 Wochen zugesendet.


Benutzeravatar
annaklaus
Beiträge: 29
Registriert: Fr 25. Aug 2017, 17:39

Re: Frequenz Reinigung des Glasauges mit Herausnehmen

Beitrag von annaklaus »

Ich hat geschrieben: Do 7. Sep 2017, 17:02 Ich werde nun im Jänner eine Kunststoffprothese bekommen.
Zum Termin muss ich ein gutes Glasauge, welche von Form und Farbe passt, mitnehmen.
Also mein aktuelles, das passt super.

Das Kunststoffauge wird dann nach diesem Muster angefertigt und bekomme es nach 3 Wochen zugesendet.
:o

Das nenne ich Überzeugungskraft, Forum!


... mehr als nur kein Auge ;)
Marcy
Beiträge: 188
Registriert: So 16. Apr 2017, 16:46

Re: Frequenz Reinigung des Glasauges mit Herausnehmen

Beitrag von Marcy »

Hallo ich,

das klingt so, als würde dann kein Abdruck der Augenhöhle gemacht? Bei Britt und ich glaube auch bei Olga (du korrigierst mich, Olga, wenn ich falsch liege) wurde die Kunststoffprothese ja nach einem Abdruck gefertigt.

Ich kenn mich damit nicht aus, aber dann wird es doch auch nur "nach Augenmaß" angepasst, wie eine Glasprothese, oder?

Liebe Grüße
Marcy


Ich
Beiträge: 28
Registriert: Mo 4. Sep 2017, 17:44

Re: Frequenz Reinigung des Glasauges mit Herausnehmen

Beitrag von Ich »

Marcy hat geschrieben: Do 7. Sep 2017, 21:57 Hallo ich,

das klingt so, als würde dann kein Abdruck der Augenhöhle gemacht? Bei Britt und ich glaube auch bei Olga (du korrigierst mich, Olga, wenn ich falsch liege) wurde die Kunststoffprothese ja nach einem Abdruck gefertigt.

Ich kenn mich damit nicht aus, aber dann wird es doch auch nur "nach Augenmaß" angepasst, wie eine Glasprothese, oder?

Liebe Grüße
Marcy
Ja genau, es wird wie ein Glasauge angefertigt.
Mich wundert es auch etwas weil ich bereits die andere Methode mit dem Augenhöhlenabdruck kenne :?:
Ich denke ein richtiger Augenhöhlenabdruck wäre noch besser aber ich habe ein blödes Gefühl dabei meinen Ocularisten zu "hintergehen" da ich bereits 15 Jahre zu ihm gehe :roll:


Marcy
Beiträge: 188
Registriert: So 16. Apr 2017, 16:46

Re: Frequenz Reinigung des Glasauges mit Herausnehmen

Beitrag von Marcy »

Aber du könntest freundlich anmerken, dass du schon von der anderen Methode gehört hast und ihn einfach fragen, warum er das anders handhabt. Das ist ja nicht unfreundlich oder gar hintergehen.


Olga1991
Beiträge: 338
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:27
Wohnort: Hessen

Re: Frequenz Reinigung des Glasauges mit Herausnehmen

Beitrag von Olga1991 »

Bei einer Kunststoffprothese wird ein Abdruck gemacht!
Was für ein Sinn hat sonst Kunststoff für dich wenn es trotzdem wie eine Schale ist ?

Die Abdruckmethode ist ja dafür, damit die Prothese direkt auf der Bindehaut liegt und optimal an deine Augenhöhle angepasst wird.

Bitte sprech darüber mit deinem Ocularisten!


12/2016: Enukleation LA
09/2017: Kunststoff Augenprothese (Acryl)
04/2020: RA Netzhautablösung,
Silikonölfüllung

05/2020: RA erneute NHA, Silikonölfüllung + Grauer Star (Kunstlinse)
Benutzeravatar
Bits&Bytes
Beiträge: 295
Registriert: So 2. Apr 2017, 14:09
Wohnort: Bochum

Re: Frequenz Reinigung des Glasauges mit Herausnehmen

Beitrag von Bits&Bytes »

Hallo Ich,

sach mal ...., ich glaub ich steh im Wald :? , so etwas hab ich ja noch nie gehört, denn einer der hauptsächlichen Gründe für eine Kunststoffprothese, ist die bessere Anpassungsmöglichkeit an die jeweiligen Augenhöhlenverhältnisse. Und dafür muss man eben einen Abdruck nehmen, oder gibt's mittlerweile Kunstaugen aus Acryl im Ottoversand ?
Für mich ist die Gestaltung eines Acrylauges analog einem Glasaugenmuster ein absoluter Witz.
Sorry, aber bist Du wirklich sicher, das man Dir das so gesagt hat ?

Mir fehlen dazu gerade echt die Worte.


Man weiß nie wie stark man ist, solange bis stark zu sein die einzige Wahl ist, die man noch hat.

( Neovaskularisationsglaukom, linkes Auge Amaurose, Enukleation 03.02.2017, 1. Glasprothese 16.02.2017 )
Ich
Beiträge: 28
Registriert: Mo 4. Sep 2017, 17:44

Re: Frequenz Reinigung des Glasauges mit Herausnehmen

Beitrag von Ich »

Ja ich bin mir sicher.
Aber werde ihn heute fragen bzw. erzählen dass ich von dieser Methode gehört habe.


Benutzeravatar
annaklaus
Beiträge: 29
Registriert: Fr 25. Aug 2017, 17:39

Re: Frequenz Reinigung des Glasauges mit Herausnehmen

Beitrag von annaklaus »

Ich hat geschrieben: Fr 8. Sep 2017, 05:59 Ja ich bin mir sicher.
Aber werde ihn heute fragen bzw. erzählen dass ich von dieser Methode gehört habe.

Wie ist das denn nun ausgegangen? Was sagt der Herr Ocularist?

(Ich glaube, ich wäre recht säuerlich auf meinen Augenprothetiker, wenn ich nach soundso vielen Jahren erfahren würde, dass es auch eine andere Methode gibt, die möglicherweise für mich besser geeignet ist und über die bisher geschwiegen würde. Zwar kann ich stellenweise verstehen, dass sich bei halbjährlichen (!!!) Besuchen eine Art Loyalität entwickelt, aber bei mir würde der Ärger überwiegen.)


Ich
Beiträge: 28
Registriert: Mo 4. Sep 2017, 17:44

Re: Frequenz Reinigung des Glasauges mit Herausnehmen

Beitrag von Ich »

annaklaus hat geschrieben: So 10. Sep 2017, 19:25
Ich hat geschrieben: Fr 8. Sep 2017, 05:59 Ja ich bin mir sicher.
Aber werde ihn heute fragen bzw. erzählen dass ich von dieser Methode gehört habe.

Wie ist das denn nun ausgegangen? Was sagt der Herr Ocularist?

(Ich glaube, ich wäre recht säuerlich auf meinen Augenprothetiker, wenn ich nach soundso vielen Jahren erfahren würde, dass es auch eine andere Methode gibt, die möglicherweise für mich besser geeignet ist und über die bisher geschwiegen würde. Zwar kann ich stellenweise verstehen, dass sich bei halbjährlichen (!!!) Besuchen eine Art Loyalität entwickelt, aber bei mir würde der Ärger überwiegen.)
Aktuell warte ich noch auf eine Antwort.
In der Zwischenzeit habe ich mich nach einem Hersteller für Kunststoffaugen umgesehen und auch eine in meiner Nähe gefunden.
Dort ist die Rede von KunstHARZaugen. Besteht hierbei ein Unterschied zw. Acryl, Kunststoff, Kunstharz?

Auch denen habe ich eine E-Mail geschickt ob die Prothese per Masseabdruck der Augenhöhle gemacht wird - warte gespannt auf die Antwort.

Ob letzten Endes diese Kunststoff, Acryl, Harzprothese etwas verändert, wird sich zeigen. Aber habe nichts zu verlieren außer die Schmerzen bei Erfolg.


Olga1991
Beiträge: 338
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:27
Wohnort: Hessen

Re: Frequenz Reinigung des Glasauges mit Herausnehmen

Beitrag von Olga1991 »

Hallo "Ich",

also von Kunstharz habe ich bisher noch nichts gehört. Da weiß ich auch nicht, was für Unterschiede es gibt ... Infomier dich einfach mal bei den zuständigen Ocularisten!

Wenn du zu Kunststoff wechselst dann sollte aufjedenfall ein Abdruck von der Augenhöhle gemacht werden, sonst bringt diese Umstellung in meiner Sicht nichts ;)

Ich hatte mein Acryl Auge jetzt das ganze Wochenende drin ohne Nachts herauszunehmen und ich bin erstaunt, ich habe null Schmerzen oder das bedürfniss es rauszunehmen! :D

Dazu muss ich auch sagen, dass der Sekret nicht einmal hart auf der Prothese klebt sondern wenn Sekreit sich sammelt, es ganz leicht zu entfernen ist :) Das war auch ein großes Problem bei meiner Glasprothese, da bildete sich eine ganz harte Linie mitten auf der Prothese! Was meine Augenlider immer gereizt hat ... :)

Wie du lesen kannst, bin ich völlig zufrieden mit dem Tragegefühl!

Liebe Grüße


12/2016: Enukleation LA
09/2017: Kunststoff Augenprothese (Acryl)
04/2020: RA Netzhautablösung,
Silikonölfüllung

05/2020: RA erneute NHA, Silikonölfüllung + Grauer Star (Kunstlinse)
Benutzeravatar
Bits&Bytes
Beiträge: 295
Registriert: So 2. Apr 2017, 14:09
Wohnort: Bochum

Re: Frequenz Reinigung des Glasauges mit Herausnehmen

Beitrag von Bits&Bytes »

Olga1991 hat geschrieben: So 10. Sep 2017, 22:08 Hallo "Ich",

also von Kunstharz habe ich bisher noch nichts gehört. Da weiß ich auch nicht, was für Unterschiede es gibt ... Infomier dich einfach mal bei den zuständigen Ocularisten!

Wenn du zu Kunststoff wechselst dann sollte aufjedenfall ein Abdruck von der Augenhöhle gemacht werden, sonst bringt diese Umstellung in meiner Sicht nichts ;)

Ich hatte mein Acryl Auge jetzt das ganze Wochenende drin ohne Nachts herauszunehmen und ich bin erstaunt, ich habe null Schmerzen oder das bedürfniss es rauszunehmen! :D

Dazu muss ich auch sagen, dass der Sekret nicht einmal hart auf der Prothese klebt sondern wenn Sekreit sich sammelt, es ganz leicht zu entfernen ist :) Das war auch ein großes Problem bei meiner Glasprothese, da bildete sich eine ganz harte Linie mitten auf der Prothese! Was meine Augenlider immer gereizt hat ... :)

Wie du lesen kannst, bin ich völlig zufrieden mit dem Tragegefühl!

Liebe Grüße
Hallo Olga,

geht mir gerade so wie Dir, von Kunstharz als Prothese hatte ich auch noch nichts gehört, Dr. Google sagt aber, das die z. B. in Österreich wohl groß in Mode sind.

@Ich gräbt scheinbar immer die neusten Entwicklungen aus, aber Du hast natürlich Recht, ohne Abdruck ist es sinnlos, das Ziel ist ja die bestmögliche Anpassung an die Augenhöhle zu erreichen, dann kann @Ich hoffentlich bald, genau wie Du sagen, jetzt passt das Teil, ich merke es nicht einmal mehr :lol:

Übrigens @Ich, ich tue mich etwas schwer mit Deinem Nicknamen hier, wenn man etwas schreibt sieht z. B. zweimal 'ich' hintereinander richtig blöd aus, wie z. B. hier "Übrigens Ich, ich", daher werde ich zukünftig immer das @-Zeichen voranstellen, damit man meine Beiträge auch lesen kann ;) und nicht denkt ich sollte erst einmal Grammatik lernen und aufhören zu stammeln ! :mrgreen:

Wirklich schön Olga, dass Du die Prothese jetzt dauerhaft schmerz- und (fast) schleimfrei tragen kannst. Ein Bisserl Schleim ist normal, aber wie Du sagt sind es ja jetzt nicht mehr die harten, reizenden Beläge.
Jetzt verstehst Du sicher auch, wovon ich die ganze Zeit rede. ich muss das Auge nicht herausnehmen, sind jetzt schon 8 Wochen nur mit Aussenreinigung :)

@Ich, bleib am Ball, niemand sollte sich damit abfinden, das die Prothese Schmerzen bereitet. ganz zu Schweigen von der Tatsache, dass man sich einen Batzen Kohle spart, den man sonst für Befeuchtunsgmittel und sonstiger Augenpflege ausgeben müsste.

Gute Nacht

Udo


Man weiß nie wie stark man ist, solange bis stark zu sein die einzige Wahl ist, die man noch hat.

( Neovaskularisationsglaukom, linkes Auge Amaurose, Enukleation 03.02.2017, 1. Glasprothese 16.02.2017 )
Olga1991
Beiträge: 338
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:27
Wohnort: Hessen

Re: Frequenz Reinigung des Glasauges mit Herausnehmen

Beitrag von Olga1991 »

[/quote]

Wirklich schön Olga, dass Du die Prothese jetzt dauerhaft schmerz- und (fast) schleimfrei tragen kannst. Ein Bisserl Schleim ist normal, aber wie Du sagt sind es ja jetzt nicht mehr die harten, reizenden Beläge.
Jetzt verstehst Du sicher auch, wovon ich die ganze Zeit rede. ich muss das Auge nicht herausnehmen, sind jetzt schon 8 Wochen nur mit Aussenreinigung :)
[/quote]

Guten Morgen Udo,

also ich muss sagen, ich reinige die Prothese trotzdem mit herausnehmen :D

Aber ich finde 1-2 x täglich, also morgens und vorm einschlafen ist es in Ordnung wenn man es herausnimmt und reinigt!

Aber jeder reinigt die Prothese wie er denkt :)


12/2016: Enukleation LA
09/2017: Kunststoff Augenprothese (Acryl)
04/2020: RA Netzhautablösung,
Silikonölfüllung

05/2020: RA erneute NHA, Silikonölfüllung + Grauer Star (Kunstlinse)
Ich
Beiträge: 28
Registriert: Mo 4. Sep 2017, 17:44

Re: Frequenz Reinigung des Glasauges mit Herausnehmen

Beitrag von Ich »

Haha Udo 😁 ja leider fiel mir auf die schnelle kein Nickname ein.

Es gibt ein Update: der ocularist sagte mir “ich verwende die Methode Abdruck nach passenden getragenem Modell“.
Also wird es so gemacht wie bereits gesagt.


Antworten