Abheilphase

Die OP und das Leben mit einer Augenprothese.
Antworten
Hafensänger
Beiträge: 3
Registriert: Mi 21. Okt 2020, 14:31

Abheilphase

Beitrag von Hafensänger »

Hallo zusammen,

Habe heute vor einer Woche die Enukleation gehabt und, wie ihr euch wahrscheinlich vorstellen könnt, viele Fragen..daher habe ich mich hier im Forum angemeldet.
Wie verlief bei euch die Abheilphase?
Wie lange war alles geschwollen?
Ist es normal, dass man das Gefühl hat, dass diese Plastikschale rausfällt?

LG Daniel


Olga1991
Beiträge: 381
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:27
Wohnort: Hessen

Re: Abheilphase

Beitrag von Olga1991 »

Hallo Daniel

Meine Enu ist jetzt 4 Jahre her und ich kann mich erinnern dass die Schwellung ca 2 Wochen gedauert hat, dafür war es noch blau grün gelb 🤣

Hab Geduld , jede Heilung verläuft anderster.

Eine Iligschale hatte ich nicht, ich bekam 2 Wochen später meine erste flache Glas Prothese.


12/2016: Enukleation LA
09/2017: Kunststoff Augenprothese (Acryl)
04/2020: RA Netzhautablösung,
Silikonölfüllung
Patient81
Beiträge: 245
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:39

Re: Abheilphase

Beitrag von Patient81 »

Hallo Daniel,

zunächst einmal schön, dass du es hinter dir hast. Ich hatte meine erste Prothese nach 4 Wochen. Das "Auge" war allerdings schon nach 2 Wochen gut genug abgeheilt. Die Illigschale war bei mir überhaupt kein Problem. War nur die ersten 2-3 Tage unangenehm, weil man das ja nicht kennt. Aber ein Gefühl, dass es rausfällt, hatte ich nie.

Nicht vergessen, Kopf nicht nach vorne beugen, keinen Druck für das Auge erzeugen. Vielleicht hat man dir das gesagt, aber wollte es noch einmal erwähnen.

Gruß
Patient81


Hafensänger
Beiträge: 3
Registriert: Mi 21. Okt 2020, 14:31

Re: Abheilphase

Beitrag von Hafensänger »

Hallo,
Danke erstmal für eure Antworten.
Okay, vllt ist es ja bei mir auch nach 2-3 Tagen weg, dieses Gefühl, wenn man sich dran gewöhnt hat.

In einer Woche der erste Termin beim Ocularist, bin gespannt wie alles abläuft und wie dann das Gefühl ist.


Charlotte
Beiträge: 240
Registriert: Do 1. Mär 2018, 18:17

Re: Abheilphase

Beitrag von Charlotte »

Hallo Daniel,

schön, dass du ins Forum gefunden hast!

Ich kann mich erinnern, dass es nach der Enu (vor 2 Jahren) fast 3 Wochen gedauert hat, bis ich wieder halbwegs normal aussah.
Besonders die Verfärbung durch die Blutergüsse hat lange angehalten.
Und die Illigschale hab ich auch als Problem empfunden, wahrscheinlich weil sowieso alles so ungewohnt war.
Mit der ersten Prothese wurde es dann besser und inzwischen ist es so, dass ich die Prothese überhaupt nicht mehr spüre.

Ich wünsch dir ganz viel Geduld und die Gewissheit, dass alles besser wird!!!

Liebe Grüße
Charlotte


Hafensänger
Beiträge: 3
Registriert: Mi 21. Okt 2020, 14:31

Re: Abheilphase

Beitrag von Hafensänger »

Hallo zusammen,
Danke nochmal dir eure netten antworten, mittlerweile hab ich mich halbwegs dran gewöhnt, auch wenn es teilweise immer noch komisch ist...niesen ist ganz fies und Nase Putzen trau ich mich momentan gar nicht...kennt ihr ja evtl auch.
Wird das mit der Zeit besser?
Was die Schale angeht vermute ich, dass der eine besser klarkommt und der nächste weniger, die Schale ist ja nicht perfekt angepasst.
LG Daniel


Patient81
Beiträge: 245
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:39

Re: Abheilphase

Beitrag von Patient81 »

Hi Daniel,

es ist schwierig zu prognostizieren, ob es besser oder schlechter wird, da doch die Abheilung bei jedem anders verlaufen kann. Ich kann aber auch sagen, dass es der richtige Weg ist, wenn du dich langsam dran gewöhnt hast und es bislang scheinbar ohne Probleme abheilt. Wenn dem so ist, wird höchstwahrscheinlich besser.

Wenn du vor allem deine Medikamente fleißig beachtest und verwendest und die Hygieneanweisungen beachtest, hast du einen erheblichen Einfluss darauf, dass es gut abheilt.

Kannst du uns sagen, wie du deine Prothese pflegst und was du darüber hinaus alles beachtest? Dann können wir dich eventuell ergänzen oder bestätigen.

Gruß
Patient81


Winnie
Beiträge: 87
Registriert: Do 19. Sep 2019, 10:48

Re: Abheilphase

Beitrag von Winnie »

Hallo Daniel,

erstmal: Herzlich Willkommen!

Auch wenn der Anlaß kein guter ist, so hat es mich damals sehr beruhigt, jederzeit Betroffene Fragen zu können.
Die vielen "Experten" kennen sich leider oft genug gar nicht mit Einäugigen aus.

Bei mir war die Enu vor etwas über 1 Jahr. Ich dachte nach 2 Wochen, dass alles abgeschwollen wäre - hatte nach 3 Wochen mein 1. Glasprothese und fand das schon als riesen Fortschritt. Allerdings ist es nach 3 Monaten weiter geschrumpft, so dass ich eine weitere bekam und nach 6 Monaten wieder.
Zu Anfang konnte ich mir nicht vorstellen, dass sich alles so lange verändert, aber ist so ...

Als guten Nebeneffekt hatte ich dann "Notaugen", die Glasteile sind wirklich mega leicht und ober empfindlich. An das vorsichtige Handling muss man sich auch erst gewöhnen und sollte nie unterwegs reiben :oops:

Alles Gute weiterhin und wenn Fragen: immer raus damit!
Winnie


Antworten