Mein zukünftiges Acryl Auge

Ein Kunststoffauge Ihre Erfahrungen und Fragen.
Olga1991
Beiträge: 319
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:27
Wohnort: Hessen

Mein zukünftiges Acryl Auge

Beitrag von Olga1991 » Di 5. Sep 2017, 18:11

Hallöchen Ihr Lieben :-)

wie versprochen, halte ich euch auf dem laufenden :lol:

Ich habe nach dem langem hin und her es endlich erstmal geschafft! :)

Ab sofort bin ich eine Acrylprothesen-Trägerin :D

Ich finde es so toll, dass man immer wieder was an der Acrylprothese verändern kann (Farblich und Größe) :-)

Aber ich muss sagen, das Tragegefühl ist klasse! Ich spüre es garnicht und eine ständige Austrocknung kann ich nicht feststellen!

Meine Meinung zur Optik schwankt momentan, in manchen Positionen sieht's echt gut aus und in manchen Positionen finde ich es einwenig zu groß :mrgreen: Aber mein erster Eindruck ist, erstmal nichts verändern zu müssen :)

Mein Augenlid ist noch etwas gerötet von dem ständigen herausnehmen und einsetzen zwischen Acryl und Glas in den letzten 2 Tagen :lol:

Mich würde es natürlich interessieren, was euer Eindruck von meiner Acrylprothese ist? ;)

Ich würde euch jetzt einfach das aktuelle Äuglein zeigen :lol:
Acrylprothese.jpg

Äuglein.jpg

In 3 Monaten habe schon den nächsten Termin beim Ocularisten, um den Sitz der Prothese zu überprüfen!
Man hat die ersten 3 Monate eine "Garantie", wenn man da was verändert ist es kostelos. Das heißt, es wird keine Genehmigung benötigt denn für die Krankenkasse fallen keine Kosten an.

Ganz liebe Grüße
Sie haben keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Olga1991 am Mi 6. Sep 2017, 19:25, insgesamt 1-mal geändert.


12/2016: Enukleation linkes Auge
09/2017: Kunststoff Augenprothese (Acryl)

Patient81
Beiträge: 217
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:39

Re: Mein zukünftiges Acryl Auge

Beitrag von Patient81 » Di 5. Sep 2017, 20:12

Hallo Olga,

erstmal herzlichen Glückwunsch zu deiner Premiere mit der Acrylaugenprothese :D

Den Fotoaufnahmen zu Folge kann ich nur sagen, sieht wirklich gut aus. Nur solltest du meiner Meinung nach die Fixierung der Pupille optimieren lassen. Wenn du nach vorne schaust, merkt man, dass die "Prothese" bisschen abweicht. Aber das ist, so wie du auch erwähntest, nur eine Optimierung und kein großer Akt, denke ich mal.

Freut mich auch für dich. Marcy und du habt also schöne Entwicklungen hinter euch. Das ist sehr schön zu lesen.


Schönen Gruß :D

Patient81



Benutzeravatar
annaklaus
Beiträge: 29
Registriert: Fr 25. Aug 2017, 17:39

Re: Mein zukünftiges Acryl Auge

Beitrag von annaklaus » Di 5. Sep 2017, 20:33

Liebe Olga,

ich bin ja grade ganz wild darauf anderer Leute Augenbilder zu sehen, also schon einmal grundsätzlich danke für's teilen!
Aber, wenn du die Frau mit dem Riesen-Glubscher fragst, erscheint mir das linke Auge auf dem unteren Bild größer. Oder liegt es an der Rötung, vielleicht sogar leichten Schwellung des Lides, die du erwähnt hast?

Und wie stark lässt sich so ein Acrylauge noch nachträglich verändern? Du meintest die Farbe? Aber nicht der Iris, oder doch?

Beste Grüße,
anna :)


... mehr als nur kein Auge ;)

Olga1991
Beiträge: 319
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:27
Wohnort: Hessen

Re: Mein zukünftiges Acryl Auge

Beitrag von Olga1991 » Di 5. Sep 2017, 20:42

Vielen Dank, Patient! :)

Die Pupille hat er schon etwas mehr in die Mitte optimiert, jedoch werde ich es in 3 Monaten nochmal anmerken lassen.
Denn auch mir ist es auf ein paar Aufnahmen aufgefallen :D

Solange es nicht zu stark abweicht, denke ich reicht es wenn ich es in 3 Monate erst optimieren lasse :-)

Auf weitere Optimierungsvorschläge bin ich offen, falls euch noch was auffällt :mrgreen: :mrgreen:

Liebe Grüße


12/2016: Enukleation linkes Auge
09/2017: Kunststoff Augenprothese (Acryl)

Olga1991
Beiträge: 319
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:27
Wohnort: Hessen

Re: Mein zukünftiges Acryl Auge

Beitrag von Olga1991 » Di 5. Sep 2017, 20:50

Liebe Anna,

ob man auch die Iris verändern kann, dass kann ich dir grade nicht genau sagen.

Hast du etwas an der Iris auszusetzen?

Meine Iris am echten Auge verändert sich ständig, nach Lust und Laune ... Deshalb wurde einfach die Standardgröße der Iris genommen!

Auf meinen Glasaugen ist die Iris auch mal größer mal kleiner :D

Falls es an den Lidern liegt, dass das Auge größer erscheint das wird sich bald zeigen ...

Ansonsten werde ich auch dies beim nächsten mal anmerken lassen ;)

Mir war es in erster Linie wichtig, dass ich das Auge schließen kann und endlich kein Glas mehr tragen muss! :D

Ich denke die nächsten 3 Monate kann ich mit der Optik zurecht kommen, oder ist es so schlimm? :o

Liebe Grüße


12/2016: Enukleation linkes Auge
09/2017: Kunststoff Augenprothese (Acryl)

Benutzeravatar
Bits&Bytes
Beiträge: 293
Registriert: So 2. Apr 2017, 14:09
Wohnort: Bochum

Re: Mein zukünftiges Acryl Auge

Beitrag von Bits&Bytes » Mi 6. Sep 2017, 02:51

Olga1991 hat geschrieben:
Di 5. Sep 2017, 18:11

Aber ich muss sagen, das Tragegefühl ist klasse! Ich spüre es garnicht und eine ständige Austrocknung kann ich nicht feststellen!
Liebe Olga,

genau so, soll es sein und wenn man bedenkt wie lange Du Dich mit der suboptimal angepassten Glasprothese herumquälen musstest .... :(

ich denke Du wirst innerlich jubeln, dass diese Zeit erst einmal und hoffentlich für immer vorbei ist.

Pupille hat Patient81 schon angemerkt, ansonsten muss ich immer wieder nachschauen, welches Auge es denn nun bei Dir wohl war :lol:

Sieht schon sehr gut aus und die Tatsache, dass da immer noch mal nachgearbeitet werden kann, ist natürlich klasse.

Wenn ich an die Diskussionen über die Ursache Deiner Probleme mit dem Glasauge im Glaukom-Forum denke ..... ;)

Schade das Ninfa/Britt aktuell hier nicht mehr schreibt, Ihr hättet Euch wunderbar austauschen können.

Alles Gute und viel Spass mit dem Acrylauge, wenn man hier von Spass reden kann :lol:

Udo


Man weiß nie wie stark man ist, solange bis stark zu sein die einzige Wahl ist, die man noch hat.

( Neovaskularisationsglaukom, linkes Auge Amaurose, Enukleation 03.02.2017, 1. Glasprothese 16.02.2017 )

Olga1991
Beiträge: 319
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:27
Wohnort: Hessen

Re: Mein zukünftiges Acryl Auge

Beitrag von Olga1991 » Mi 6. Sep 2017, 07:09

Guten Morgen Udo,

Auch dir DANKE für deine Beurteilung :)

Das stimmt, das war ein langes hin und her, vorallem ein rumrätseln :D

Aber nun ist ja die Ursache bekannt, wieso und weshalb ich kein Glasauge tragen konnte :)

Da spreche ich dir zu, ich habe innerlich echt gejubelt endlich das Glasauge in mein Schälchen zu packen :mrgreen:

Ich muss sagen, ich hahe eine große Sammlung von Prothesen :lol:

Vielleicht fällt das Auge ja noch bisschen rein, deswegen hat der Ocularist es auch erstmal so gelassen ... Und in 3 Monaten kann man weitere Veränderungen vornehmen ;)

Schönen Tag


12/2016: Enukleation linkes Auge
09/2017: Kunststoff Augenprothese (Acryl)

Benutzeravatar
annaklaus
Beiträge: 29
Registriert: Fr 25. Aug 2017, 17:39

Re: Mein zukünftiges Acryl Auge

Beitrag von annaklaus » Mi 6. Sep 2017, 22:09

Olga1991 hat geschrieben:
Di 5. Sep 2017, 20:50
Liebe Anna,

ob man auch die Iris verändern kann, dass kann ich dir grade nicht genau sagen.

Hast du etwas an der Iris auszusetzen?

Meine Iris am echten Auge verändert sich ständig, nach Lust und Laune ... Deshalb wurde einfach die Standardgröße der Iris genommen!

Auf meinen Glasaugen ist die Iris auch mal größer mal kleiner :D

Falls es an den Lidern liegt, dass das Auge größer erscheint das wird sich bald zeigen ...

Ansonsten werde ich auch dies beim nächsten mal anmerken lassen ;)

Mir war es in erster Linie wichtig, dass ich das Auge schließen kann und endlich kein Glas mehr tragen muss! :D

Ich denke die nächsten 3 Monate kann ich mit der Optik zurecht kommen, oder ist es so schlimm? :o

Liebe Grüße
Liebe Olga,

ich habe gar nichts an der Iris auszusetzen, bin nur neugierig. Bei mir spukt nur im Hinterkopf immer noch die Frage herum, ob der Augenrohling auch nach Vorlage z. B. eines Fotos der noch vorhandenen Iris in Lauscha (oder wo auch immer) angefertigt werden kann. Da geht es mehr um die Farbgebung und den Farbverlauf allgemein, aber siehste, an die Größe habe ich dabei noch gar nicht gedacht. Himmel, so viele Fragen!

Insgesamt: Du bist eine wunderschöne Frau und ich bezweifel, dass irgendwer die Prothese bei deiner Ausstrahlung überhaupt bemerken kann. Ich halte mal meine Däumchen, dass deine Odyssee mit dem "Äuglein" bald einen ruhigeren Hafen als Ithaka ansteuert und du zufrieden deinen rechtmäßigen Thron besteigen kannst.

Gespannt auf die Fortsetzung,
anna :)



Olga1991
Beiträge: 319
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:27
Wohnort: Hessen

Re: Mein zukünftiges Acryl Auge

Beitrag von Olga1991 » Mi 6. Sep 2017, 22:30

Oh vielen Dank für das Kompliment,
liebe Anna! :)

Also bisher hat noch niemand meine Prothese so richtig bemerkt :D Was mich auch sehr glücklich macht!

Mal schauen wie sich das alles in den 3 Monaten entwickelt und was man noch verändern wird ;)

Natürlich gibt es eine Fortsetzung :D

Liebe Grüße


12/2016: Enukleation linkes Auge
09/2017: Kunststoff Augenprothese (Acryl)

Benutzeravatar
Bits&Bytes
Beiträge: 293
Registriert: So 2. Apr 2017, 14:09
Wohnort: Bochum

Re: Mein zukünftiges Acryl Auge

Beitrag von Bits&Bytes » Do 7. Sep 2017, 13:30

annaklaus hat geschrieben:
Mi 6. Sep 2017, 22:09

Liebe Olga,

ich habe gar nichts an der Iris auszusetzen, bin nur neugierig. Bei mir spukt nur im Hinterkopf immer noch die Frage herum, ob der Augenrohling auch nach Vorlage z. B. eines Fotos der noch vorhandenen Iris in Lauscha (oder wo auch immer) angefertigt werden kann. Da geht es mehr um die Farbgebung und den Farbverlauf allgemein, aber siehste, an die Größe habe ich dabei noch gar nicht gedacht. Himmel, so viele Fragen!

Insgesamt: Du bist eine wunderschöne Frau und ich bezweifel, dass irgendwer die Prothese bei deiner Ausstrahlung überhaupt bemerken kann. Ich halte mal meine Däumchen, dass deine Odyssee mit dem "Äuglein" bald einen ruhigeren Hafen als Ithaka ansteuert und du zufrieden deinen rechtmäßigen Thron besteigen kannst.

Gespannt auf die Fortsetzung,
anna :)
Hallo Anna,

die Herstellung eines Rohlings aufgrund eines Photos, kann ich mir noch irgendwie vorstellen, wenn das Bild in einer sehr guten Auflösung geliefert wird, aber natürlich ist letztendlich das Glasauge eine Einzelanfertigung, die individuell für Deine Augenhöhle hergestellt und angepasst wird.

Ein Augenprothetiker aus Köln, den Patient81 hier schon öfter erwähnt hat, soll wohl eine Art Versandhandel mit Augenprothesen veranstalten, ähnlich Mr. Spex ;) oder so. Kann ich mir nicht wirklich etwas drunter vorstellen, es sei denn es geht um Karnevalsscherzaugen :mrgreen:

Viele Grüße

Udo


Man weiß nie wie stark man ist, solange bis stark zu sein die einzige Wahl ist, die man noch hat.

( Neovaskularisationsglaukom, linkes Auge Amaurose, Enukleation 03.02.2017, 1. Glasprothese 16.02.2017 )

Olga1991
Beiträge: 319
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:27
Wohnort: Hessen

Re: Mein zukünftiges Acryl Auge

Beitrag von Olga1991 » Mo 11. Sep 2017, 21:18

Hallöchen Ihr Lieben :)

nach genau einer Woche wollte ich euch mal das heutige Ergebnis zeigen, ohne gerötete Augenlider :D

Von der Größe finde ich es eigentlich garnicht mehr so stark unterschiedlich ... oder was meint Ihr? :roll: Oder ich habe mich einfach daran gewöhnt :lol:

Nur erkennt man natürlich auf Fotos, dass die Pupille bisschen abweicht :roll:
Da gebe ich euch Recht :D

Mal schauen, was der Ocularist im Dezember zu meiner "Verbesserung" meint ;)

Bild

Bild

Liebe Grüße
Zuletzt geändert von Olga1991 am Mo 11. Sep 2017, 22:01, insgesamt 12-mal geändert.


12/2016: Enukleation linkes Auge
09/2017: Kunststoff Augenprothese (Acryl)

Patient81
Beiträge: 217
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:39

Re: Mein zukünftiges Acryl Auge

Beitrag von Patient81 » Mo 11. Sep 2017, 21:22

Nabend Olga,

ich kann die Bilder nicht anklicken, um sie zu vergrößern, aber was ich so sehe, ist natürlich sehr gut mit Luft nach oben. :D

Sehr schön, dass du zutiefst zufriedener wirst, wenn man mal deine Vorgeschichte mit dem Thema Augenprothese kennt.


Schönen Gruß :)

Patient81



Olga1991
Beiträge: 319
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:27
Wohnort: Hessen

Re: Mein zukünftiges Acryl Auge

Beitrag von Olga1991 » Mo 11. Sep 2017, 21:56

Patient81 hat geschrieben:
Mo 11. Sep 2017, 21:22
ich kann die Bilder nicht anklicken, um sie zu vergrößern, aber was ich so sehe, ist natürlich sehr gut mit Luft nach oben. :D
Jetzt müsste es gehen, im forum kann man nur Bilder hochladen die nicht anklickbar sind :(

Habe jetzt durch eine Upload Seite die Bilder hochgeladen zum anklicken, hoffe es funktioniert :D

Da hast du Recht, mein Weg bis hierhin war ziemlich umständlich und kompliziert :)
Aber jetzt bin ich endlich seeeehr zufrieden!

Schönen Abend noch :)


12/2016: Enukleation linkes Auge
09/2017: Kunststoff Augenprothese (Acryl)

Benutzeravatar
annaklaus
Beiträge: 29
Registriert: Fr 25. Aug 2017, 17:39

Re: Mein zukünftiges Acryl Auge

Beitrag von annaklaus » Mi 13. Sep 2017, 22:21

Liebe Olga,

ich finde, dass sich der Unterschied zwischen den Augen auch bei dir vor allem an den Lidern zeigt. Aber ehrlich gesagt, kann ich mir erstens kaum vorstellen, dass das im Alltag (jenseits starrer Fotografien) auffällt und zweitens haben erstaunlich viele Personen unterschiedlich große oder geformte Augen. Und wenn du die Brille trägst, seh ich eigentlich gar nichts). Wie ist das bei dir, inwieweit bewegt sich die Prothese mit?

Gute Nacht (oder bestimmt Guten Morgen),
anna


... mehr als nur kein Auge ;)

Ösi
Beiträge: 20
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 22:22
Kontaktdaten:

Re: Mein zukünftiges Acryl Auge

Beitrag von Ösi » Mi 13. Sep 2017, 23:43

:D Also ich seh da ausser einer hübschen jungen Dame gar nix :D

......gut, ich hab aber auch nicht die Erfahrung und Kenntnis darüber

LG


Sieh nicht zurück - du kannst es nicht ändern, die Zukunft liegt vor dir - mach was draus

Benutzeravatar
Bits&Bytes
Beiträge: 293
Registriert: So 2. Apr 2017, 14:09
Wohnort: Bochum

Re: Mein zukünftiges Acryl Auge

Beitrag von Bits&Bytes » Do 14. Sep 2017, 04:10

Hallo Olga,

ich bin da bei Martin,

ich sehe auch nur eine hübsche junge Dame und zur Luft nach oben, die Patient81 sieht, ja ein Bisserl was geht allerweil ....

Freue mich für Dich, denke Du bist jetzt glücklich und zufrieden, gelle :)

Viele Grüße

Udo


Man weiß nie wie stark man ist, solange bis stark zu sein die einzige Wahl ist, die man noch hat.

( Neovaskularisationsglaukom, linkes Auge Amaurose, Enukleation 03.02.2017, 1. Glasprothese 16.02.2017 )

Olga1991
Beiträge: 319
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:27
Wohnort: Hessen

Re: Mein zukünftiges Acryl Auge

Beitrag von Olga1991 » Do 14. Sep 2017, 07:48

annaklaus hat geschrieben:
Mi 13. Sep 2017, 22:21
Liebe Olga,

ich finde, dass sich der Unterschied zwischen den Augen auch bei dir vor allem an den Lidern zeigt. Aber ehrlich gesagt, kann ich mir erstens kaum vorstellen, dass das im Alltag (jenseits starrer Fotografien) auffällt und zweitens haben erstaunlich viele Personen unterschiedlich große oder geformte Augen. Und wenn du die Brille trägst, seh ich eigentlich gar nichts). Wie ist das bei dir, inwieweit bewegt sich die Prothese mit?

Gute Nacht (oder bestimmt Guten Morgen),
anna
An meinen Lidern hat man es schon immer bemerkt dass die unterschiedlich sind :D

Ich hab leider große Augen ... :)

Vielleicht schafft man es bei Acryl die Lider besser aufzufüllen, wenn ich es aber nicht schließen kann dann lass ich es lieber so ;)

Bisher bewegt sich die Prothese nur minimal mit ... Aber da hatte ich auch nie große Erwartungen :D
Zuletzt geändert von Olga1991 am Do 14. Sep 2017, 07:59, insgesamt 1-mal geändert.


12/2016: Enukleation linkes Auge
09/2017: Kunststoff Augenprothese (Acryl)

Olga1991
Beiträge: 319
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:27
Wohnort: Hessen

Re: Mein zukünftiges Acryl Auge

Beitrag von Olga1991 » Do 14. Sep 2017, 07:49

Ösi hat geschrieben:
Mi 13. Sep 2017, 23:43
:D Also ich seh da ausser einer hübschen jungen Dame gar nix :D

......gut, ich hab aber auch nicht die Erfahrung und Kenntnis darüber

LG
Dankeschön Martin, das freut mich :D


12/2016: Enukleation linkes Auge
09/2017: Kunststoff Augenprothese (Acryl)

Olga1991
Beiträge: 319
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:27
Wohnort: Hessen

Re: Mein zukünftiges Acryl Auge

Beitrag von Olga1991 » Do 14. Sep 2017, 07:54

Bits&Bytes hat geschrieben:
Do 14. Sep 2017, 04:10
Hallo Olga,

ich bin da bei Martin,

ich sehe auch nur eine hübsche junge Dame und zur Luft nach oben, die Patient81 sieht, ja ein Bisserl was geht allerweil ....

Freue mich für Dich, denke Du bist jetzt glücklich und zufrieden, gelle :)

Viele Grüße

Udo
Hallo Udo,

auch dir Dankeschön :)

Luft nach oben ist immer :D

Mal schauen in wie weit ich was verändere.

Wenn es optisch super ist aber das schließen nicht klappt, bringt mir das gar nix :D Jetzt gefällt es mir auch schon :)
Das wunderbarste ist, dass ich das schließen kann und keine benetzungstropfen mehr anwenden muss ;)

Ich bin seeeeehr glücklich :D :D

Schönen Tag allen


12/2016: Enukleation linkes Auge
09/2017: Kunststoff Augenprothese (Acryl)

Olga1991
Beiträge: 319
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:27
Wohnort: Hessen

Re: Mein zukünftiges Acryl Auge

Beitrag von Olga1991 » Do 5. Okt 2017, 15:35

Hallo Ihr Lieben,

lange habe ich mich nicht gemeldet :) aus privaten Gründen :mrgreen:

Ich bin natürlich immernoch seeeeeehr zufrieden mit meinen Tragekomfort vom Acrylauge :D

Das Bild entstand vor 3 Wochen ;) wollte es eigentlich schon lange hochladen aber bin nie dazu gekommen :)

Bild

Ich wollte euch noch die Form zeigen :mrgreen:

Bild

Bild

Liebe Grüße


12/2016: Enukleation linkes Auge
09/2017: Kunststoff Augenprothese (Acryl)

Antworten