Frequenz Reinigung des Glasauges mit Herausnehmen

Leben mit einem Glasauge, Probleme, Erfahrungen, Umgang, Pflege und Erlebnisse.
Benutzeravatar
Bits&Bytes
Beiträge: 165
Registriert: So 2. Apr 2017, 14:09
Wohnort: Bochum

Re: Frequenz Reinigung des Glasauges mit Herausnehmen

Beitrag von Bits&Bytes » Mo 11. Sep 2017, 10:15

Guten Morgen Olga,
Olga1991 hat geschrieben:
Mo 11. Sep 2017, 07:11
also ich muss sagen, ich reinige die Prothese trotzdem mit herausnehmen :D

Aber ich finde 1-2 x täglich, also morgens und vorm einschlafen ist es in Ordnung wenn man es herausnimmt und reinigt!

Aber jeder reinigt die Prothese wie er denkt :)
Das ist natürlich richtig, wenn Du dabei ein besseres Gefühl hast und vielleicht auch die Augenhöhle / Bindehaut dabei kontrollieren willst, ist das natürlich vollkommen in Ordnung.

Ich sehe es mittlerweile, wie die meisten im losteye-Forum, wenn das Auge keine Probleme macht, ja man es sogar gar nicht spürt beim Tragen, warum herausnehmen, das erinnert den Körper nur immer wieder daran, dass er da je einen Fremdkörper drinnen hat, was die Körperabwehr dann wiederrum immer wieder dazu veranlasst mehr Schleim zu produzieren um so den Fremdkörper herauszuspülen ?!
Ist jedenfalls eine Theorie, die ich gerade überprüfe. Stelle fest, dass die Schleimbildung immer geringer wird, je länger ich das Auge drinnen lasse.
Hoffe nur das ich dann wenn ich's wirklich mal herausnehmen muss, noch weiss wie's geht :mrgreen:

Wünsche Dir einen schönen Tag

Udo
Man weiß nie wie stark man ist, solange bis stark zu sein die einzige Wahl ist, die man noch hat.

( Neovaskularisationsglaukom, linkes Auge Amaurose, Enukleation 03.02.2017, 1. Glasprothese 16.02.2017 )

Benutzeravatar
Bits&Bytes
Beiträge: 165
Registriert: So 2. Apr 2017, 14:09
Wohnort: Bochum

Re: Frequenz Reinigung des Glasauges mit Herausnehmen

Beitrag von Bits&Bytes » Mo 11. Sep 2017, 10:26

Ich hat geschrieben:
Mo 11. Sep 2017, 10:14
Haha Udo 😁 ja leider fiel mir auf die schnelle kein Nickname ein.

Es gibt ein Update: der ocularist sagte mir “ich verwende die Methode Abdruck nach passenden getragenem Modell“.
Also wird es so gemacht wie bereits gesagt.
Hallo @Ich,

das heisst jetzt was genau ?

Du sollst also tatsächlich eine Kunststoffprothese erhalten, die exakt dem ANGEBLICH passendem getragenen Modell entspricht ....

Ich glaub ich stehe im Wald :o
Das Modell passt nicht, denn sonst würde es ja nicht diese Probleme verursachen, aber ich glaube wir reden hier auf taube Ohren ein, nimm's mir bitte nicht übel.
Was soll es bringen eine erneut NICHT passende neue Acrylprothese zu erhalten.

Suche Dir einen vernünftigen Ocularisten (mit Zusatzausbildung für Kunststoffaugen), oder besser noch einen Epithetiker wie es Ninfa/Brisme gemacht hatte.

Mensch, Mensch, mir reicht's. Ich bin hier raus.

Udo
Man weiß nie wie stark man ist, solange bis stark zu sein die einzige Wahl ist, die man noch hat.

( Neovaskularisationsglaukom, linkes Auge Amaurose, Enukleation 03.02.2017, 1. Glasprothese 16.02.2017 )

Benutzeravatar
Olga1991
Beiträge: 213
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:27
Wohnort: Calw

Re: Frequenz Reinigung des Glasauges mit Herausnehmen

Beitrag von Olga1991 » Mo 11. Sep 2017, 12:15

Ich hat geschrieben:
Mo 11. Sep 2017, 10:14
Es gibt ein Update: der ocularist sagte mir “ich verwende die Methode Abdruck nach passenden getragenem Modell“.
Also wird es so gemacht wie bereits gesagt.
Ich bin der selben Meinung wie Udo.
Ich denke es ist schwachsinnig nach dem bereits getragenen Glasauge eine Acrylprothese herzustellen, wenn diese dir Schmerzen zubereitet!

Falls du es trotzdem machst, bin ich gespannt ob wir evtl falsch liegen :D

Ich persönlich würde einen genauen Abdruck machen lassen von deiner Augenhöhle :)
12/2016: Enukleation linkes Auge

Mein persönlicher Blog: www.facebook.com/meinlebenmitvhl/

Patient81
Beiträge: 118
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:39

Re: Frequenz Reinigung des Glasauges mit Herausnehmen

Beitrag von Patient81 » Mo 11. Sep 2017, 12:59

Hallo Ich,

ich kann mich Udo und Olga anschließen, kann dich aber auch verstehen, dass du deinem Ocularisten diese "Chance" geben möchtest, der vermutlich jahrelang dein Ocularist ist.

Ich drücke dir die Daumen. Im schlimmsten Fall wechselst du eben, wie Udo sagte, zum geeigneteren Ocularisten, falls dieser Versuch auch nichts wird. Denke, so oder so wirst du den Weg nach Rom finden. Drücke dir die Daumen für deine neue Prothese.

Schöne Grüße :) :)

Patient81

Ich
Beiträge: 13
Registriert: Mo 4. Sep 2017, 17:44

Re: Frequenz Reinigung des Glasauges mit Herausnehmen

Beitrag von Ich » Mo 11. Sep 2017, 16:11

Nein ich mach's natürlich nicht.
Ich lasse mir ein Kunstharzauge bei der gefundenen Firma http://www.augenprothesen.at/ machen falls sie die Abdruckmethode anwenden.
Bin schon gespannt darauf weil auch die Iris, Pupille etc. perfekt angepasst werden kann.

Ösi
Beiträge: 16
Registriert: Mi 6. Sep 2017, 22:22
Kontaktdaten:

Re: Frequenz Reinigung des Glasauges mit Herausnehmen

Beitrag von Ösi » Mo 11. Sep 2017, 19:29

Hallo "Ich" - hier spricht "Du" (kleiner Scherz)

Solltest du es ernsthaft in Erwägung zu ziehen, den Kremser Okulariesten aufzusuchen, würde es mich freuen wenn du mich kontaktieren könntest. Darf ich fragen wo du wohnst?? Lischka ist nämlich gar nicht so weit weg von mir. Vielleicht könnten wir einmal ein paar Takte persönlich bei einer Tasse Kaffee besprechen.

LG Martin
Sieh nicht zurück - du kannst es nicht ändern, die Zukunft liegt vor dir - mach was draus

Ich
Beiträge: 13
Registriert: Mo 4. Sep 2017, 17:44

Re: Frequenz Reinigung des Glasauges mit Herausnehmen

Beitrag von Ich » Mo 11. Sep 2017, 22:33

Frühestens würde ich im November hinfahren. Dadurch dass ich erst vor zwei Monaten ein neues Glasauge bekomme habe, könnte es sonst zu Problemen mit der KK kommen. Bin von Linz bzw. nähe Linz.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast