Wichtig: Gutes Auge schützen

In eigener Sache zu diesen Forum zu Augenprothesen, künstlichen Augen, Glasaugen Kunststoffaugen
Antworten
Benutzeravatar
Bits&Bytes
Beiträge: 263
Registriert: So 2. Apr 2017, 14:09
Wohnort: Bochum

Wichtig: Gutes Auge schützen

Beitrag von Bits&Bytes » Fr 9. Jun 2017, 15:45

Hallo,

so ziemlich jeder User auf 'losteye.com' hat es verinnerlicht und macht immer wieder darauf aufmerksam, dass es überaus wichtig ist das ein Augenprothesenträger sein gutes Auge schützt.
Viele berichten, dass das Tragen einer Brille mit Kunststoffgläsern, selbst wenn diese nicht zur Visusverbesserung beiträgt, den einen oder anderen schon davor bewahrt hat, auch noch das gute Auge zu verlieren.

Ganz simple Arbeiten im Garten oder Haushalt oder sonstwo können bewirken, dass z. B. ein Eisenspan, Holzsplitter, etc. abbricht und ins (gute) Auge geht.

Führe ich hier nur an, weil darüber gerade wieder eine Diskussion stattfindet und User berichten, dass das Tragen einer Brille sie vor der Vollblindheit bewahrt hat.

Also bitte immer daran denken. Shit happens, auch wenn man so gar nicht damit rechnet.

Viele Grüße und ein schönes Wochenende.

Udo

PS: Bis Ende 2016 hatte ich noch nie eine Brille getragen. Heute komme ich mir schon nackt vor, wenn ich sie nur mal kurz absetzen muss :roll:


Man weiß nie wie stark man ist, solange bis stark zu sein die einzige Wahl ist, die man noch hat.

( Neovaskularisationsglaukom, linkes Auge Amaurose, Enukleation 03.02.2017, 1. Glasprothese 16.02.2017 )

Benutzeravatar
Olga1991
Beiträge: 280
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:27
Wohnort: Hessen

Re: Wichtig: Gutes Auge schützen

Beitrag von Olga1991 » Fr 9. Jun 2017, 17:24

Viele tragen auch eine Brille nur als Deko im Gesicht :D

Da ich ohne Brille unscharf sehe, kann ich nicht ohne ... :geek:

Aber das ist ein sehr guter Hinweis von dir :)


12/2016: Enukleation linkes Auge
09/2017: Kunststoff Augenprothese (Acryl)

Patient81
Beiträge: 164
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:39

Re: Wichtig: Gutes Auge schützen

Beitrag von Patient81 » Fr 9. Jun 2017, 19:26

Hi, Leute :)

Da schliesse ich mich auf jeden Fall an. Man muss sein Auge wie seinen Augapfel behüten :) :) ..Vermutlich kommt die Redewendung auch daher, wer weiss:)

Ja, Scherz bei Seite. Wir haben nur noch das eine gesunde bzw. mehr oder weniger gesunde Auge und den müssen wir halt schützen. Wenn ich schwimmen gehe, habe ich immer meine Chlorbrille dabei, weil ich das Tauchen liebe und allgemein gerne schwimme. Normalerweise reicht es, wenn ich die Augen zukneife oder nur das Auge mit der Prothese zukneife unter Wasser, aber so eine Taucherbrille bzw. Chlorbrille bietet zusätzlichen Schutz.

Vielleicht allgemein auch ein Tipp- Brillen ohne Echtglas, sondern Plexiglas, wenn es geht. Denn die können nicht leicht in Scherben brechen oder die Verletzungsgefahr für das Auge wäre geringer- natürlich vorausgesetzt, man trägt es nur als "Schutzbrille" oder "Dekobrille" :)

Schönen sonnigen Gruß euch :) :)

Patient81



Benutzeravatar
Bits&Bytes
Beiträge: 263
Registriert: So 2. Apr 2017, 14:09
Wohnort: Bochum

Re: Wichtig: Gutes Auge schützen

Beitrag von Bits&Bytes » Sa 10. Jun 2017, 00:18

Hallo,

was mich ursprünglich zu dem Thema gebracht hat, war der beeindruckende Bericht eines Admins des losteye-Forums namens Mike Pousson, einem 72jährigen Kanadier, den er mit "Close Call" (Knappe Sache) überschrieb.
Ich übersetze mal gleich.

"Die Geschichte..... Samstag musste ich den Rasen auf meinem Aufsitzmäher schneiden. Ich trage meine normale (Schutz)Brille immer und wenn ich mähe trage ich die grosse Plastik-Panormabrille noch zusätzlich über meinen regulären Gläsern. Unansehnlich und unbequem, aber effektiv. Als ich das Grass entlang der Einfassung des alten Gartens schnitt, die jetzt nur noch aus Dreck bestand, flog Staub auf und ich hörte ein 'Wummm' unmittelbar gefolgt von einem Schlag an die Ecke meiner Augenbraue über meinem guten Auge. Die Plastikbrille flog herunter und das Nasenstück der normalen Brille wurde in die Seite meines Nasenflügels gedrückt. Sie waren okay und ich war auch okay. Da war dieser 'Was wenn?' Moment nachdem meine Pulsrate langsam runterging.

Was war passiert....an der Grasauswurfsseite des Mähers befand sich ein konischer Kompostbehälter aus Plastik, der etwa dreiviertel Meter entfernt war. Der Rasenmäher erwischte einen knapp 4 cm grossen Stein, schleuderte ihn gegen den Kasten und er kam wie aus einer Kanone geschossen auf mich zurück.

Die Moral der Geschichte..... Tragt immer Schutzgläser und verdoppelt diese, wenn ihr mit irgendetwas mechanischem arbeitet. Hätte ich das nicht gemacht, würde meine Frau diesen Post schreiben und es wäre der letzte gewesen.

Furchteinflössend....Ihr habt verdammt recht, das ist es
"

Anmerkung:
Wenn auf losteye.com von Schutzbrillen, bzw. Sicherheitsbrillen (safety glasses) die Rede ist, sind Gläser aus Polycarbonat gemeint.

Aus Wikipedia:
"Im Vergleich zum spröden Glas ist Polycarbonat leichter und deutlich schlagfester. Außerdem besteht bei moderaten Aufprallenergien bzw. Geschwindigkeiten keine Gefahr durch Splitterbildung."


Original:

"The story.... Saturday I had to mow the lawn on my riding mower. I wear my normal safety glasses all the time and when mowing I use the big wraparound clear plastic one right on top of my regular ones. Unsightly and uncomfortable, but effective. As I was cutting grass around the perimeter of the old garden that was now just dirt, dust was flying and I heard a "whooomp" immediately followed by a whack on the corner of my eyebrow over my good eye. The plastic pair of glasses flew off, and the normal pair nose piece was driven into the side of my nostril. They were okay and I was okay also. There was this "What if?" moment after my heart rate slowed down.

How do it happen.... on the grass discharge side of the mower, there is a tapered plastic compost bin that as about 3 feet away. The mower picked up a 1 1/2" stone and ejected it against the bin and it came back at me like it was shot out of a cannon.

Moral of this story..... Where safety glasses all the time and double up when working with anything mechanical. If I hadn't, my wife would be writing this post, and it would have been the last one.

Scary...you're damn right it is."

LG
Udo


Man weiß nie wie stark man ist, solange bis stark zu sein die einzige Wahl ist, die man noch hat.

( Neovaskularisationsglaukom, linkes Auge Amaurose, Enukleation 03.02.2017, 1. Glasprothese 16.02.2017 )

Patient81
Beiträge: 164
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:39

Re: Wichtig: Gutes Auge schützen

Beitrag von Patient81 » Sa 10. Jun 2017, 12:53

Hallo Udo,

das war auch mein Ansatz. Polycarbonat ist ja auch im Acrylauge beinhaltet, dadurch auch widerstandsfähiger gegen Bruchgefahr. Daher war mein Appell, mit Verlaub natürlich, dass man sich möglichst solches Material in die Brillen einarbeiten lassen sollte, vorausgesetzt natürlich, es ist keine Brille für eine bessere Sicht.

Eine Schutzbrille sollte auch jeder von uns daheim haben, auch wenn man es vermutlich nie braucht. Aber schon wie du im Beispiel aus "losteye" erwähntest, sollte man bei Gartenarbeiten oder sogar bei Putzarbeiten etc. sowas tragen. Denn Sicherheit geht vor. Ja, "shit happens", genau das ist es. Sowas passiert nur einmal und genau deswegen sollte man besonders Obacht wahren.


Mir ist sogar beinahe sowas passiert. Habe mal bisschen Mauerwerk beseitigt und dachte mir, sind ja nur paar Schläge. Dann beim dritten Schlag springt ein Stück Stein direkt in mein Gesicht und genau auf die Augenprothese. Hatte Glück, dass 1. nicht das gesunde Auge getroffen wurde und 2. dass die Augenprothese nicht im Auge zerbrach, sondern zum Glück nur leicht an der Oberfläche etwas zerkratzt war.

Das war der Moment, wo ich dachte, so kann das Leben spielen. Paradox war- ich trug die Schutzbrille ne Weile und setzte sie wegen einer Pause ab. Als ich mich wieder ranmachte, war ich zu faul, um die abgelegte Brille aus 2-3 Metern Entfernung zu holen. Dachte, ach, passiert schon nichts- sind ja nur noch wenige Schläge! Aber genau das ist FALSCH! Wir müssen konsequent und sehr diszipliniert sein, und zwar bis zum letzten Schlag, in meinem Fall!

Gruß

Patient81



Benutzeravatar
Bits&Bytes
Beiträge: 263
Registriert: So 2. Apr 2017, 14:09
Wohnort: Bochum

Re: Wichtig: Gutes Auge schützen

Beitrag von Bits&Bytes » So 11. Jun 2017, 12:49

Hallo Patient81,

danke für Deinen eindrucksvollen Bericht über das was Dir persönlich schon passiert ist. Das war/ist sehr hilfreich für alle die meinen, ist ja nur ne Kleinigkeit, wird schon nix passieren, z. B. wenn sie sich als Heimwerker versuchen :) .

Safety first, sollte für uns alle die oberste Priorität haben und das hast Du wirklich auf eine tolle Art und Weise rübergebracht-

Grüße und einen schönen Sonntag

Udo


Man weiß nie wie stark man ist, solange bis stark zu sein die einzige Wahl ist, die man noch hat.

( Neovaskularisationsglaukom, linkes Auge Amaurose, Enukleation 03.02.2017, 1. Glasprothese 16.02.2017 )

Patient81
Beiträge: 164
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:39

Re: Wichtig: Gutes Auge schützen

Beitrag von Patient81 » Mo 12. Jun 2017, 14:03

@Udo

Danke sehr. Ich hatte auch schon eine Schutzbrille auf und stellte fest, dass ich nur auf der Seite des gesunden Auges getroffen wurde und die Seite auf der Prothese alles wie neu blieb. Nur war das auf der anderen Seite natürlich ärgerlich, da ich dann durch die vielen Kratzer nicht gut sehen konnte.

Also kann auch manchmal paradox wirken, wenn man eine schlechte Sicht hat wegen den Kratzern und auf der anderen Seite die Prothesenseite super Sicht, aber man sieht bekanntlich nichts mit der Augenprothese durch die Brille :) .

Und noch paradoxer war es dann, dass diese Schutzbrille mehrere Monate wirklich zum Einsatz kam und nie auf der Seite der Prothese beschädigt wurde:)..Das sind dann auch so Momente, wo die Ironie des Lebens mit dir Bekannschaft schliesst :)

Gruß

Patient81



Antworten