Vorstellungsrunde :-)

In eigener Sache zu diesen Forum zu Augenprothesen, künstlichen Augen, Glasaugen Kunststoffaugen
Antworten
Ralf
Beiträge: 7
Registriert: So 4. Mär 2018, 19:38

Re: Vorstellungsrunde :-)

Beitrag von Ralf » Mo 5. Mär 2018, 18:32

Hallo Charlotte
Vielen Dank für deine Antwort
Ich habe am kommenden Freitag den Termin in Trier Brüderkrankenhaus.
Lg.Ralf



Charlotte
Beiträge: 104
Registriert: Do 1. Mär 2018, 18:17

Re: Vorstellungsrunde :-)

Beitrag von Charlotte » Mo 5. Mär 2018, 19:10

Hallo Ralf,
ich werde dir am Freitag ganz kräftig die Daumen drücken!!!
Melde dich bitte wieder, wenn du das Schlimmste überstanden hast.
Alles Gute!
Charlotte



Ralf
Beiträge: 7
Registriert: So 4. Mär 2018, 19:38

Re: Vorstellungsrunde :-)

Beitrag von Ralf » Mo 5. Mär 2018, 19:43

Danke das werde ich machen

Lg Ralf



Benutzeravatar
Bits&Bytes
Beiträge: 273
Registriert: So 2. Apr 2017, 14:09
Wohnort: Bochum

Re: Vorstellungsrunde :-)

Beitrag von Bits&Bytes » Di 6. Mär 2018, 08:24

Hallo Ralf,

auch ich drücke Dir für den Freitag kräftig die Daumen, Du packst das locker 8-)

Mein linkes Auge wurde auch an einem Freitag, 03.02.17 entfernt. Kann mich noch erinnern, dass ich wie auf glühenden Kohlen sass, denn ich kam erst am späten
Nachmittag mit der OP dran, nachdem die Aktut- und Notfälle versorgt waren. Bei einer Augenentfernung muss man sich hinten anstellen.

Hat man Dir gesagt welches Implantat Du bekommen sollst ?

Bei mir waren die Schmerzen direkt nach der OP wirklich sehr stark (bei Augenbewegung), was ich hier nicht verschweigen will, das hat man dann aber mit zwei Infusionen
Dipidolor hinbekommen. Danach liessen sich die Schmerzen gut mit Ibuprofen aushalten. Ich hatte anders als viele andere hier, überhaupt keinen Druckverband bekommen.

Entlassen wurde ich dann schon am folgenden Montag. Hatte zum Schutz der Augenhöhle eine Illig-Schale erhalten und zwei Wochen nach der OP schon das erste richtige Glasauge in Essen eingesetzt bekommen.

Ich habe die Entfernung des Auges nie bereut, denn die chronischen Schmerzen waren danach weg und sind bis heute auch nicht zurück gekommen.

Alles gute wünscht Dir

Udo


Man weiß nie wie stark man ist, solange bis stark zu sein die einzige Wahl ist, die man noch hat.

( Neovaskularisationsglaukom, linkes Auge Amaurose, Enukleation 03.02.2017, 1. Glasprothese 16.02.2017 )

Benutzeravatar
Olga1991
Beiträge: 295
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:27
Wohnort: Hessen

Re: Vorstellungsrunde :-)

Beitrag von Olga1991 » Di 6. Mär 2018, 10:05

Puh, das waren jetzt viele Kommentare... Ich war doch nur 1 Tag nicht online :D

Ich hab auch nicht mehr alle fragen im Kopf :)

Ich kann euch nur allen sagen, wenn eine Enukleation (Augeentfernung) auf euch sowieso zukommt dann wartet nicht zu lange und zieht es durch, auch wenn es schwer ist zu treffen sich von einem Organ zu trennen!

Ich hatte vor vielen Jahren nicht die Ratschläge und habe weitere viele Jahre gewartet.
Damals fing schon meine Schrumpfung an und wenn man bedenkt dass ich noch über 5 Jahre es hingezogen habe, wie geschrumpft es wohl sei :o

Den Salat hatte ich dann bei meiner Glasprothese, keine einzige konnte richtig angepasst werden. Ich hatte mit Glas immer Probleme ...
Nach ca. 9 Monaten bekam ich dann Kunststoff, wo all die Probleme gelöst wurden :D

Ich wünsche allen alles gute !


12/2016: Enukleation linkes Auge
09/2017: Kunststoff Augenprothese (Acryl)

Honeymoon
Beiträge: 8
Registriert: So 4. Mär 2018, 17:18
Wohnort: Wörth

Re: Vorstellungsrunde :-)

Beitrag von Honeymoon » Di 6. Mär 2018, 12:53

Hallo Olga,
Meine Frage war ob ich nach der Anpassung sofort wieder arbeiten gehen kann oder man besser noch wartet. Ich bin Lagerarbeiter sollte ich dazu sagen.

Lg Anita



Benutzeravatar
Bits&Bytes
Beiträge: 273
Registriert: So 2. Apr 2017, 14:09
Wohnort: Bochum

Re: Vorstellungsrunde :-)

Beitrag von Bits&Bytes » Di 6. Mär 2018, 15:13

Hallo Anita,

Olga wird sicher noch antworten, aber ich sehe da keinen Unterschied, ob mir ein Glas- oder Kunststoffauge angepasst wurde, was die Fähigkeit (sofort) wieder arbeiten gehen zu können angeht.
Warum sollte man dies nicht tun können, es sei denn natürlich die Prothese / Implantat würden Schmerzen oder anderweitige Probleme machen.

Ich jedenfalls, bin 1 Woche nach meiner 1. Prothese wieder arbeiten gegangen (Bürojob) und das auch nur, weil die Augenhöhle noch nicht ganz abgeschwollen war.
Theoretisch hätte ich auch sofort wieder arbeiten gehen können.

Kommt darauf an, ob Deine Augenärztin Dich noch krank schreiben würde.

Viele Grüße

Udo


Man weiß nie wie stark man ist, solange bis stark zu sein die einzige Wahl ist, die man noch hat.

( Neovaskularisationsglaukom, linkes Auge Amaurose, Enukleation 03.02.2017, 1. Glasprothese 16.02.2017 )

Honeymoon
Beiträge: 8
Registriert: So 4. Mär 2018, 17:18
Wohnort: Wörth

Re: Vorstellungsrunde :-)

Beitrag von Honeymoon » Di 6. Mär 2018, 16:00

Hallo Udo,

Mein Problem ist, mir wurde vor der Op gesagt dass der Heilungsprozess 7-8 Wochen dauert. Laut Krankenhaus hieß es nach der Op ich dürfte die nächsten 3-4 Wochen mich nicht bücken und alles was mein Blutdruck steigert vermeiden. Die Augenärztin hat mir letzte woche gesagt ich könnte am Donnerstag wieder arbeiten gehen. Der Arbeitgeber sei verpflichtet mir einen anderen Arbeitsplatz zur Verfügung zu stellen...dass beim besten Willen nicht möglich ist. Ich arbeite im Lager..dass bedeutet acht Stunden nur gerenne..über drei Etagen und zusätzlich schwer heben..meistens cartons mit einem gewicht von 20 kg. Jeder erzählt mir etwas anderes, ich weiß nicht was ich machen soll.
Lg anita



Ralf
Beiträge: 7
Registriert: So 4. Mär 2018, 19:38

Re: Vorstellungsrunde :-)

Beitrag von Ralf » Di 6. Mär 2018, 17:01

Hallo Udo
Vielen Dank das kann ich echt gebrauchen
Ich bin so aufgeregt und nervös und voller
Angst.
Aber ihr gibt mir Mut und das finde ich einfach toll
Lg Ralf



Benutzeravatar
Olga1991
Beiträge: 295
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:27
Wohnort: Hessen

Re: Vorstellungsrunde :-)

Beitrag von Olga1991 » Di 6. Mär 2018, 17:21

Honeymoon hat geschrieben:
Di 6. Mär 2018, 12:53
Hallo Olga,
Meine Frage war ob ich nach der Anpassung sofort wieder arbeiten gehen kann oder man besser noch wartet. Ich bin Lagerarbeiter sollte ich dazu sagen.

Lg Anita
Also mir wurde damals auch gesagt, dass nach der Operation ich körperlich schwere Arbeiten bzw viel bücken vermeiden soll die nächsten 3-4 Wochen! Da ich aber ein Bürojob habe, bin ich nach einer Woche wieder arbeiten gegangen nachdem meine blauen flecken im Gesicht langsam weggegangen sind :)


12/2016: Enukleation linkes Auge
09/2017: Kunststoff Augenprothese (Acryl)

Honeymoon
Beiträge: 8
Registriert: So 4. Mär 2018, 17:18
Wohnort: Wörth

Re: Vorstellungsrunde :-)

Beitrag von Honeymoon » Di 6. Mär 2018, 18:18

Danke olga,
Dann werde ich mal schauen was die Ärztin morgen sagt.



Benutzeravatar
Olga1991
Beiträge: 295
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:27
Wohnort: Hessen

Re: Vorstellungsrunde :-)

Beitrag von Olga1991 » Mi 7. Mär 2018, 08:08

Wenn Ihr es hinter euch habt, könnt ihr gerne ein eigenen Therad unter den vorgegebenen Rubriken erstellen ... So hat man ein besseren Überblick :)


12/2016: Enukleation linkes Auge
09/2017: Kunststoff Augenprothese (Acryl)

Charlotte
Beiträge: 104
Registriert: Do 1. Mär 2018, 18:17

Re: Vorstellungsrunde :-)

Beitrag von Charlotte » Do 8. Mär 2018, 10:03

Hallo an alle,
ich habe mich entschieden - für die OP, ohne wenn und aber!
Und es fühlt sich gut an! Ich bin richtig erleichtert, dass dieses Hin- und Herüberlegen ein Ende hat.
Den letzten Ausschlag hat der Hinweis von Udo gebracht, dass beim schrumpfenden Auge auch die Augenhöhle mitschrumpft.
Das hatte ich bisher gar nicht bedacht. Und auch das Mutmachen von Olga und von Anita hat mir richtig gut getan - DANKE dafür.
Jetzt bin ich am Überlegen in welche Klinik ich gehe. Ich wohne in der Nähe von Hannover, habe aber die MHH (Med. Hochschule) mit
der Augenklinik nicht in allerbester Erinnerung. Hamburg wäre auch nahe genug, dort gibt es das UKE (Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf) mit Augenklinik. Hat jemand von Erfahrungen in Hamburg gehört?
Liebe Grüße
Charlotte



Benutzeravatar
Olga1991
Beiträge: 295
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:27
Wohnort: Hessen

Re: Vorstellungsrunde :-)

Beitrag von Olga1991 » Do 8. Mär 2018, 15:32

Hallo Charlotte,

das freut mich dass wir dir bei deiner Entscheidung bisschen helfen konnten! :)

Ich kenne keine Person die es bisher bereut hat, sich dafür entschieden zu haben! Sich von einem Organ zu trennen ist nicht einfach aber besser wenn es "abgestorben" ist.

Bei Kliniken in Hamburg kenn ich mich leider nicht aus. Lass dir doch einfach ein Beratungstermin in paar Kliniken geben, aber eigentlich kann bei so einer Operation nichts schief gehen.

Ich habe meine Enukleation in Essen gemacht, die führen sehr viele Enukleationen durch.


12/2016: Enukleation linkes Auge
09/2017: Kunststoff Augenprothese (Acryl)

Charlotte
Beiträge: 104
Registriert: Do 1. Mär 2018, 18:17

Re: Vorstellungsrunde :-)

Beitrag von Charlotte » Do 8. Mär 2018, 18:48

Nee, liebe Olga, nicht "ein bisschen" sondern SEHR geholfen habt ihr mir!!



MamaFranzi
Beiträge: 56
Registriert: Sa 11. Nov 2017, 14:29

Re: Vorstellungsrunde :-)

Beitrag von MamaFranzi » Do 8. Mär 2018, 19:25

Sagt mal an alle die ein Schrumpfendes Auge hatten... Bei Mausi war am Dienstag das Auge richtig knall rot und gelb grüner Sekret und Tränen kamen.
Mittwoch früh war nichts mehr aber ich hab das Gefühl das die Kuhle Oberhalb tiefer wurde, wenn auch nur ein wenig... Aber das fällt mir natürlich schon etwas auf.
Ist ja nicht mehr lange hin... Noch 20 Tage bis zur OP.
Sie wird an einem Mittwoch operiert, vielleicht darf sie dann ja zum Ostersonntag nachhause, es wäre zumindest schön aber ich werde sicher nicht drängeln...
Wir haben gestern ihr neues Bett aufgebaut, sie hatte ein Hochbett aber sie wollte es nicht mehr wegen der OP, sie hatte plötzlich große Angst vor dem raus fallen, stoßen oder ähnliches... Also gab es ein neues Bett, dazu renovieren wir noch mal ein wenig. Sie wünscht sich gerne ein eher größeres Zimmer ohne Disney :) weil sie hat über die komplette Wand noch eine Fototapete von der Eiskönigin. Ich würde gerne auch einen Thread dann eröffnen um aktuelle Sachen zu schreiben... Ich würde gerne täglich einfach das erlebte niederschreiben, würde euch das stören?
Ich wünsche auch Dir, liebe Charlotte alles liebe und viel Erfolg.



Charlotte
Beiträge: 104
Registriert: Do 1. Mär 2018, 18:17

Re: Vorstellungsrunde :-)

Beitrag von Charlotte » Do 8. Mär 2018, 20:37

Hallo liebe Franzi,
ich glaube, dass sich in den 20 Tagen bis zur OP in Bezug auf Schrumpfen nichts verändert, weil das ja eher ein langsamer Prozess ist.
Ich würde mich sehr freuen, wenn du schreibst,was du so täglich erlebst. Ein bisschen bin ich damit auch auf das vorbereitet, was vor mir liegt. Ich wünsche dir für die nächsten 20 Tage ein geduldiges Herz und euch beiden eine möglichst angstfreie Zeit.
Danke für deine guten Wünsche und liebe Grüße
Charlotte



MamaFranzi
Beiträge: 56
Registriert: Sa 11. Nov 2017, 14:29

Re: Vorstellungsrunde :-)

Beitrag von MamaFranzi » Do 8. Mär 2018, 23:15

Na eigentlich schreibe ich sozusagen über meine Tochter die 7 Jahre ist. Leider ging der Schrumpfungsprozess schneller als erwartet bei Ihr und überhaupt innerhalb von 2 Jahren ist es vom Makro... (frag mich bitte nicht direkt nach der Diagnose - meine Maus hatte einen Grauen Star und danach den Grünen Star der leider sehr hoch war dadurch war das Auge viel größer als das andere und deshalb ist es auch wirklich schade das es nun so klein ist... Mausi hat keine natürliche Struktur mehr von einem Auge /Iris und trotz 2 Linseninplantaten hat das Auge nie gelernt zu sehen) einfach als Kurzfassung mal erwähnt, wenn es dich interessiert schreib ich Dir gerne mal privat oder halt in dem Thread. Das wird mir in der Krankenhauszeit sicher auch helfen. Ich versuche mir einfach das positive heranzuziehen. Nach mehr als 10 Op's an dem Auge und der ganzen Zeit die wir 100 km von zuhause über 2 knapp 3 Jahre ihrer Lebenszeit verbracht haben und dann kurz nach der Geburt die Zeit, die Nächte und Tage wo wir Stündlich tropfen und Salben mussten ist dann auch vorbei. Die trägt schon eine Glasschale über ihrem Auge also wird es nach der Op nicht direkt viel anders sein. Aber sie wird hoffentlich die Kopfschmerzen und das stechen und die ständigen Reizungen los.

Liebe Grüße



Benutzeravatar
Olga1991
Beiträge: 295
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:27
Wohnort: Hessen

Re: Vorstellungsrunde :-)

Beitrag von Olga1991 » Fr 9. Mär 2018, 06:54

Es wäre toll wenn du ein eigenen Therad eröffnest und täglich berichtest.

Wir werden so gut und schnell wie es nur geht, dir zur Seite stehen!


12/2016: Enukleation linkes Auge
09/2017: Kunststoff Augenprothese (Acryl)

Charlotte
Beiträge: 104
Registriert: Do 1. Mär 2018, 18:17

Re: Vorstellungsrunde :-)

Beitrag von Charlotte » Fr 9. Mär 2018, 09:27

Hallo Franzi,
die Idee mit einem neuen Thread ist gut, ich komm dann sicher auch dazu.
Und ich hab selbst gemerkt, dass einem das darüber Sprechen sehr helfen kann. Du mußt nicht viel erklären, weil jeder etwas Ähnliches erlebt hat. Und es tut gut so viel Zuspruch zu bekommen.
Versuch so stark zu bleiben wie du bisher warst - und wenn du mal nicht stark bist ist es auch okay!
Liebe Grüße
Charlotte



Antworten