Mausi ihr Weg zur Enukleation

Erfahrungsaustausch für Eltern und Angehörige
Benutzeravatar
Bits&Bytes
Beiträge: 278
Registriert: So 2. Apr 2017, 14:09
Wohnort: Bochum

Re: Mausi ihr Weg zur Enukleation

Beitrag von Bits&Bytes » Fr 27. Apr 2018, 16:41

Hallo Vicky,

freut mich zu hören, dass Du schon so zufrieden bist, auch wenn des Kunstauge vielleicht noch etwas kleiner im Vergleich zum guten Auge ist. Beim ersten Mal wird meistens eine einwandige, also etwas dünnere Prothese genommen. Beim nächsten mal, dann vielleicht eine doppelwandige Reformprothese.

Bei mir war's allerdings auch beim zweiten mal wieder eine einwandige, weil die perfekt passt und ich bei einer doppelwandigen wohl Probleme hätte, das Auge ohne Druck (Zukneifen) zu schliessen und das wäre nicht so gut.

Hat Dich der junge Herr Leipold persönlich bedient ? Er ist wirklich Klasse und ein echter Augenkünstler.

Viele Grüße

Udo


Man weiß nie wie stark man ist, solange bis stark zu sein die einzige Wahl ist, die man noch hat.

( Neovaskularisationsglaukom, linkes Auge Amaurose, Enukleation 03.02.2017, 1. Glasprothese 16.02.2017 )

MamaFranzi
Beiträge: 56
Registriert: Sa 11. Nov 2017, 14:29

Re: Mausi ihr Weg zur Enukleation

Beitrag von MamaFranzi » Fr 27. Apr 2018, 20:45

Ich hab leider nur WhatsApp. :)



Vkcky
Beiträge: 84
Registriert: So 25. Mär 2018, 20:02

Re: Mausi ihr Weg zur Enukleation

Beitrag von Vkcky » So 29. Apr 2018, 11:23

Hallo Udo. Danke, für deine Antwort. Nein bei mir war es ein Herr Fischer. Aber er ist auch gut. Sag mal ist das normal, das das Auge immer so feucht ist, also bei mir sieht es aus, als hätte ich immer Tränen im Auge, als würde ich weinen. Manchmal läuft auch tränenwasser aus dem Auge über die Wange. LG. Vicky.



Vkcky
Beiträge: 84
Registriert: So 25. Mär 2018, 20:02

Re: Mausi ihr Weg zur Enukleation

Beitrag von Vkcky » So 29. Apr 2018, 11:26

Mama Franzi. Hab ich auch. Ich geb dir mal meine Nummer. Dän kannst du mich mal anschreiben und ich schick dir dann Fotos von mir. Vielleicht kannst du diese dann hier für mich Posten, mit meinem Einverständnis, denn du kannst das ja. Wäre das ok? .lg. Vicky.
Zuletzt geändert von sstempel am So 29. Apr 2018, 20:03, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Schutz Ihrer Privatsphäre. Bitte PN verwenden.



Benutzeravatar
Olga1991
Beiträge: 298
Registriert: Mo 20. Mär 2017, 18:27
Wohnort: Hessen

Re: Mausi ihr Weg zur Enukleation

Beitrag von Olga1991 » So 29. Apr 2018, 14:31

Ich persönlich würde die private nummer nicht öffentlich schreiben sondern per private nachricht 👍🏻


12/2016: Enukleation linkes Auge
09/2017: Kunststoff Augenprothese (Acryl)

Patient81
Beiträge: 214
Registriert: Sa 25. Mär 2017, 20:39

Re: Mausi ihr Weg zur Enukleation

Beitrag von Patient81 » So 29. Apr 2018, 21:54

Hallo Leute. Wollte mal kurz vorbeischauen. Bei mehr Zeit werde ich mich wieder intensiver einbinden. Freut mich, dass rege diskutiert wird.

Nur ein Hinweis von mir: Ich würde vom Kind keine ganzen Fotos zeigen. Lieber zuschneiden das Foto und NUR die Augen zeigen bzw. das betroffene Auge. Es ist nur gut gemeint. Denn im Net sollte man vorsichtig sein. Wie gesagt, das ist nur ein Hinweis von mir, also bitte nicht falsch verstehen.

Beste Grüße an alle

Patient81



Benutzeravatar
Bits&Bytes
Beiträge: 278
Registriert: So 2. Apr 2017, 14:09
Wohnort: Bochum

Re: Mausi ihr Weg zur Enukleation

Beitrag von Bits&Bytes » So 29. Apr 2018, 22:39

Vkcky hat geschrieben:
So 29. Apr 2018, 11:23
Hallo Udo. Danke, für deine Antwort. Nein bei mir war es ein Herr Fischer. Aber er ist auch gut. Sag mal ist das normal, das das Auge immer so feucht ist, also bei mir sieht es aus, als hätte ich immer Tränen im Auge, als würde ich weinen. Manchmal läuft auch tränenwasser aus dem Auge über die Wange. LG. Vicky.
Hallo Vicky,

hatte ja schon erwähnt, dass ich auch noch viel Feuchtigkeit (Wundwasser, Tränenflüssigkeit ?) in der operierten Augenhöhle hatte und das Glasauge quasi hineingeflutscht ist.
Kann mich aber nicht erinnern, dass Tränen(flüssigkeit) über die Wangen geflossen wäre. Klar, ab und zu hab ich mal mit steriler Kochsalzlösung und Wattepads von außen das Auge und den Bereich darum gereinigt, war aber kein großer Akt :)

Sei doch froh, viele klagen eher über ein trockenes (Kunst)Auge und so sparst Du Dir die Befeuchtungstropfen :D

Es ist gut, wenn immer ein leichter Tränen- bzw. Feuchtigkeitsfilm das Glasauge umgibt, dass sollte klar sein.

Im Ernst, mach Dir nicht schon wieder Gedanken, Herr Fischer hätte es erwähnt, wenn er etwas nicht normal gefunden hätte. Das erwarte ich auch von einem erfahrenen Okularisten.

Weiterhin einen guten Heilungsverlauf wünscht Dir

Udo


Man weiß nie wie stark man ist, solange bis stark zu sein die einzige Wahl ist, die man noch hat.

( Neovaskularisationsglaukom, linkes Auge Amaurose, Enukleation 03.02.2017, 1. Glasprothese 16.02.2017 )

Vkcky
Beiträge: 84
Registriert: So 25. Mär 2018, 20:02

Re: Mausi ihr Weg zur Enukleation

Beitrag von Vkcky » So 6. Mai 2018, 23:40

Hallo Udo. Ich hab das mit den Tränen noch nicht gesagt bei Herrn Fischer. Also es ist schon ziemlich stark, und ich sehe immer aus ,als ob ich Weine. Es läuft dann manchmal echt die Wange runter, das ist ehrlich gesagt, schon etwas nervig. Weil ich immer wegwischen muss . Mal ganz abgesehen vom Male up, das immer streifig aussieht dann und verwischt,wenn ich die Tränen weg wischen muss. Werde morgen mal nachfragen. LG, Vicky.



MamaFranzi
Beiträge: 56
Registriert: Sa 11. Nov 2017, 14:29

Re: Mausi ihr Weg zur Enukleation

Beitrag von MamaFranzi » Mi 9. Mai 2018, 20:25

Huhu. Vielleicht kann mir mal jemand helfen. Die Bindehaut ist echt rot und es moddert sehr stark das Sekret aus dem Auge läuft und alles verklebt und auch hinter der Schale ist es extrem gelb gründlicher Zeher Schleim. Aber wir waren vor 2 Tagen dort und ich muss sagen die Ärztin meinte es wäre alles vollkommen okay. Und nun das...?!



Benutzeravatar
Bits&Bytes
Beiträge: 278
Registriert: So 2. Apr 2017, 14:09
Wohnort: Bochum

Re: Mausi ihr Weg zur Enukleation

Beitrag von Bits&Bytes » Do 10. Mai 2018, 00:52

Hallo MamaFranzi,

so wie Du es schilderst und ohne es gesehen zu haben, würde ich sagen: Das musst Du unbedingt abklären lassen. Klingt für mich, als ob sich da etwas entzündet haben könnte.
Das kann man meistens mit Tropfen und Salben gut in den Griff bekommen.

Aber wie gesagt, nicht auf die lange Bank schieben. Hat die Kleine denn Schmerzen ?

Kann Dir nur ein Doc sagen, ob es etwas Ernstes ist, aber verfalle bitte nicht gleich in Panik.

Alles Gute für Euch

Udo


Man weiß nie wie stark man ist, solange bis stark zu sein die einzige Wahl ist, die man noch hat.

( Neovaskularisationsglaukom, linkes Auge Amaurose, Enukleation 03.02.2017, 1. Glasprothese 16.02.2017 )

Vkcky
Beiträge: 84
Registriert: So 25. Mär 2018, 20:02

Re: Mausi ihr Weg zur Enukleation

Beitrag von Vkcky » Do 10. Mai 2018, 12:44

Hallo Mama Franzi. Das was du beschreibsg ,kan ich auch von mkr saven. Die Bindehaut ist echt rot und es läuft immer nocb Wundsekret raus. Mejne Wimpern muss ich mehrmals am Tag mit einem Watgepad und Feuchtigkeit abreiben, da sich richtige Klumpen drin hängen . Das ist schon nervig.



MamaFranzi
Beiträge: 56
Registriert: Sa 11. Nov 2017, 14:29

Re: Mausi ihr Weg zur Enukleation

Beitrag von MamaFranzi » So 13. Mai 2018, 09:18

Huhu. Na meine Maus ist gerade beim Oma Wochenende. Wir hatten 2 Tage vorher erst mit Tropfen aufgehört. Ich hab die jetzt erstmal wieder mitgegeben und Abends Salbe drauf gemacht und früh und abends tropfen wenn das so extrem schloddert. Kann man nichts falsch sagen. Hat mir meine Augenärztin ja auch selbst gesagt. Wenn sowas mal passiert einfach mal ein wenig Tropfen. Leider ist der Kontakt eher mies zu der Oma. Aber es ist nunmal Papazeit jetzt. Und der Papa selber kümmert sich halt nicht um die Maus. Daher kann ich groß überhaupt nichts machen ausser abwarten



Vkcky
Beiträge: 84
Registriert: So 25. Mär 2018, 20:02

Re: Mausi ihr Weg zur Enukleation

Beitrag von Vkcky » So 20. Mai 2018, 17:49

Huhu. Mama Mausi. Ich bins nochmal. Bei mir ist auch immer noch das Auge verklebt, umd es hängen öfter dicke Brocken wie Sandkörner in den Wimpern, sind so gelblich. Morgens , aber auch am Tag des öfteren. Denke mal ist noch nicht ganz verheilt. Hoffe auch ,das das irgendwann mal weg ist. Jetzt im Moment bildet sich noch öfter ein großartiger Schleim auf dem Auge, den ich dann immer rausfischen muss mit einem Wattepad. Hoffe das gibt sich irgendwann. Lg. Vjcky.



MamaFranzi
Beiträge: 56
Registriert: Sa 11. Nov 2017, 14:29

Re: Mausi ihr Weg zur Enukleation

Beitrag von MamaFranzi » So 20. Mai 2018, 21:12

Huhu. Also bei uns ist es jetzt so das die Bindehaut eine ziemlich gelbe Farbe angenommen hat mit roten Adern. Sieht echt gut aus. Ansonsten schloddert es kaum noch. Haben aber echt bis gestern noch getropft. Zwar meinte die Ärztin absetzten aber ehrlich gesagt das Auge war echt dunkelrot und sah so ziemlich entzündet aus. Ohne Mist jetzt. Aber jetzt ist es prima und am 23. Bekommen wir endlich ein neues Auge und das ist dann auch größer und dann sollte es kaum noch auffallen



Antworten