Augen-OP

Die OP und das Leben mit einer Augenprothese.
Antworten
Charlotte
Beiträge: 146
Registriert: Do 1. Mär 2018, 18:17

Re: Augen-OP

Beitrag von Charlotte » Mi 22. Aug 2018, 19:20

Hallo an alle,

noch ein Nachtrag zu meiner neuen Prothese:
Nach der OP im April hatte ich erstmal eine einwandige Prothese bekommen und das Auge war etwas kleiner als normal und ständig verschleimt und verklebt. Ich musste es deshalb 2 - 3 mal am Tag rausnehmen und sauber machen, damit es halbwegs offen blieb.
Und jetzt die große Überraschung:
Mit der neuen, doppelwandigen Prothese ist das Auge normal groß - und die Verschleimung ist nur noch minimal!!!!!! :o
Ich hab erst gedacht, es wäre ein Zufall, aber ich trage die größere Prothese jetzt seit einer Woche und alles ist bestens!
Ich verstehe den Zusammenhang nicht so ganz, aber ist ja auch egal - das Ergebnis zählt.
Vielleicht ein Trost für alle frisch operierten, die die endgültige "große" Prothese noch nicht bekommen haben.
Ich weiß jetzt nicht so recht, ob ich diesen Beitrag in den Thread "Schleim auf der Prothese" setzen sollte, aber ich geh mal davon aus, dass er hier auch gelesen wird...
Liebe Grüße an alle

Charlotte



Vkcky
Beiträge: 87
Registriert: So 25. Mär 2018, 20:02

Re: Augen-OP

Beitrag von Vkcky » Do 23. Aug 2018, 22:14

Kann mir mal jemand Bilder reinsetzen , so das ich den Unterschied seh ,von einwandigen und doppelwandigen Augen. Bitte.😍😍😍😍



Charlotte
Beiträge: 146
Registriert: Do 1. Mär 2018, 18:17

Re: Augen-OP

Beitrag von Charlotte » Fr 24. Aug 2018, 13:48

Liebe Vicky,

zum "Bilder-reinsetzen" bin ich leider zu doof :( , aber der Unterschied zwischen einwandiger Prothese (tiefe Lidfalte über dem Auge und gesamtes Auge kleiner als das andere) und doppelwandiger Prothese (beide Augen gleich groß, Augenhöhle so gut ausgefüllt, dass nur eine kleine Lidfalte über dem Auge bleibt) ist schon ganz deutlich.
Und der Nebeneffekt bei mir, dass es kaum noch verschleimt, ist einfach toll!
Hattest du nicht mal erzählt, dass du beim Okularisten eine neue Prothese (wahrscheinlich doppelwandig?) bekommen hast, die so gedrückt hat, dass du zuhause lieber wieder die alte Prothese (wahrscheinlich einwandig?) genommen hast???
Meine neue Prothese hat beim ersten Anpassen auch sehr gedrückt. Das hab ich dem Okularisten dann gleich gesagt und er hat sie nochmal nachgearbeitet und etwas kleiner gemacht - und jetzt passt sie perfekt.
Wenn du wieder beim Okularisten bist, geh nicht nach Hause, wenn du das Gefühl hast, dass noch etwas drückt.
Es sollte so lange nachgearbeitet werden, bis du zufrieden bist.
Ich glaube, da dürfen wir ruhig anspruchsvoll sein - bei Zahnprothesen ist man das ja auch, die dürfen auch nicht drücken ;) .

Liebe Grüße

Charlotte



Vkcky
Beiträge: 87
Registriert: So 25. Mär 2018, 20:02

Re: Augen-OP

Beitrag von Vkcky » Fr 24. Aug 2018, 21:53

Hallo Charlotte. Ich glaube ich habe immer noch eine einhwandige Prothese, sie ist dünn und noch so hohl wie bei einer Eierschale. Also nicht dick von innen sondern hohl. Ich hab am 5.9 einen Termin. Dann werd ich ihn fragen. Hab im Moment Probleme mit dem Auge. Ist sehr trocken, gereizt . Tue jeden Tag Salbe rein. Nehme es über Nacht des öfteren raus um Salbe rein zu machen das Sie sich übers ganze Auge verteilen kann. Ich denke ich werde Montag zum Augenarzt gehen, der sol, mal drauf schauen aufs Auge. Sollte da alles in Ordnung sein, werde ich meinen Ocularisten ansprechen auf ein Acryl Auge. Wird nur schwer werden, da ich aus Essen bin und hier kein Ephitetiker in der Nähe ist. Der nächste ist in Düsseldorf, ist für mich umständlich da ich kein Auto habe. Muss ich mal sehen, was er sagt. Früher haben die wo ich jetzt bin, auch Acryl Augen gemacht, vielleicht haben die noch Material und machen eine Aussnahme, ich würde es mir wünschen. LG. Vicky.



Antworten